Samariterbund Wasserrettung Favoriten

Sicher im Wasser - macht mit Sicherheit Spaß

Ertrinken ist häufigster tödlicher Unfall bei Kindern

Die oberste Aufgabe der Samariterbund Wasserrettung ist die Vermeidung des Ertrinkungstodes. Kinder ertrinken leise: Jedes Jahr gibt es leider auch Ertrinkungsopfer zu beklagen. Vor allem auf Kleinkinder sollte man ein Auge haben, wenn Wasser in der Nähe ist. “Im Gegensatz zu Erwachsenen strampeln und schreien sie nicht, wenn sie sich nicht über Wasser halten können.

Schwimmkurse: Lerne Schwimmen damit nichts passiert!

Der erste Teilbereich beschäftigt sich mit Präventivmassnahmen wie z.B. der Abhaltung diverser Schwimmkurse und mit der Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Badeaufsicht und Hilfe in Notfällen

Ein anderer Teilbereich beschäftigt sich mit mit Wasserrettungsdiensten an öffentlichen Gewässern und Freibädern. Für diese Aufgaben werden ehrenamtliche Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen und Ausbildungen wie z.B. Helferschein, Retterschein, Bootführer, Einsatztauchen usw. eingesetzt. Der Aufgabenbereich dieser Mitarbeiter umfasst unter anderem Aufsichts- und Rettungsdienst in Bädern und Gewässern bei Badebetrieb, bei Veranstaltungen und auch bei Katastrophen und Großschadensereignisse (z.B. Hochwasser).

Zum Samariterbund-Wasserrettungs-Video kommst du hier

W24 Video – Erste Hilfe bei Badeunfällen

News: ERfolge bei der Österreichischen Wasserrettungs-Meisterschaft 2017

Schwimmen

Erlernen der richtigen Schwimmtechniken

Schwimmen

Ab ins Kühle Naß!

Schwimmen ist eine der schönsten Sportarten, die man bis ins hohe Alter ausüben kann. Als Freizeitspaß, als Urlaubsvergnügen und natürlich als Spitzensport. Wien bietet die besten Voraussetzungen, um diesen beliebten Sport auszuüben. Als Leistungssport oder einfach, um sich fit und gesund zu halten. Schwimmen – Fünf gute Gründe warum

Besuche einen Schwimmkurs!

Die Wasserrettung des ASBÖ führt in Wien Favoriten im Amalienbad durch. Wichtig ist dabei die Kenntnis der Baderegeln die Sie bei uns erlernen. Stadtplan mobil

Unser Kursangebot im Amalienbad in Favoriten

  • Kinderschwimmkurs Anfänger
  • Kinderschwimmkurs Fortgeschrittene
  • Schwimmkurs Erwachsene Anfänger
  • Schwimmkurs Erwachsene Fortgeschrittene
  • Rettungsschwimmen: Helfer – Retter – Life Saver
  • Schwimmabzeichen:(Seesternchen, Früh-, Frei-, Fahrten-, Allroundschwimmer)

Nächster Kursstart ist im Oktober 2017: – Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen!

Kurstermine im Amalienbad – bitte rasch und verbindlich anmelden da nur wenige Plätze frei!

Unsere aktuellen Kurstermine finden Sie hier
Zum Amalienbad kommst du hier
Weitere Kurse findest du hier

siehe auch Allgemeine Informationen zu unseren Schwimmkursen

jetzt anmelden – jetzt anmelden – jetzt anmelden

Der Samariterbund hat eine kindgerechte Broschüre mit 12 Bade-Tipps erstellt. Hier kannst du die Broschüre kostenlos bestellen: https://www.samariterbund.net/baderegeln-bestellen/

ASBÖ Folder Baderegeln

Schwimmabzeichen

Während unserer Trainingszeiten ist die Abnahme von Schwimmabzeichen an folgenden Terminen nach Rücksprache möglich.

Wann: Donnerstag, 19:30 Uhr, Amalienbad, 1110 Wien, Reumannplatz 23
Kosten: € 5,- für das Abzeichenset und € 10,- für den administrativen Aufwand

Alle Anforderungen für Schwimmabzeichen findest du hier

Weitere Kurse der Samariterbund Wasserrettung in Wien finden Sie hier

Unsere AusbildnerInnen:

SEITZ Daniela, DI.in Dr.in: Schwimm- und Rettungsschwimmlehrerin
RASNEROVA Monika: Schwimm- und Rettungsschwimmlehrerin
SCHLITZ Johannes, DI: Schwimm- und Rettungsschwimmlehrer

Infos über Ermäßigungen für Tageskarten für städtische Schwimmbäder in Wien gibt es hier

Für nähere Information zu unseren Schwimmkursen schreiben Sie uns einfach ein Mail

wien.at-TV – Reportage Wiener Sommerbäder

wien.at-TV – Reportage Wiener Hallenbäder

Hier erfahren Sie alles über

Wien – Hauptstadt der Badekultur
Volks- und Luftbad der Wiener in den Donauauen

Impressionen

Retten - Rettungsschwimmen

umfangreiches Wissen und Können ......

Lifesaver

Helferschein, Retterschein und Live Saver

Das Wissen um Befreiungsgriffe, das Transportieren in Not geratener Menschen und der Umgang mit Rettungsgeräten sind nur ein Teil der Ausbildung. Wer RettungsschwimmerIn werden will, braucht umfangreiches Know How. Die Samariterbund Wasserrettung Favoriten führt im Amalienbad folgende Kurse durch: Helferschein, Retterschein und Live Saver. Danach kann der ASBÖ-Rettungsschwimmlehrer-Kurs besucht werden.

Nächster Kursstart ist im Oktober 2017: – Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen!

Kurstermine im Amalienbad – bitte rasch und verbindlich anmelden da nur wenige Plätze frei!

Unsere aktuellen Kurstermine finden Sie hier
Zum Amalienbad kommst du hier

Allgemeine Informationen

Unsere Kurszeiten: geblockter RS-Kurs jeweils von 19.30 – 21.00 Uhr

Der Kurs findet immer Donnerstag und Freitag statt, außer es befindet sich ein Feiertag darunter, dann fällt dieser Tag aus, da das Bad dann geschlossen ist. Wenn Sie einmal nicht können ist das kein Problem, der Kurs dauert im Endeffekt so lange bis Sie fertig sind.

Kurskosten: 30 Euro pro Kurs inkl. Prüfung und Eintritt ins Bad mittels Zahlschein (bekommen Sie vor Ort) oder Bareinzahlung

Dauer: mind. 16 Stunden (abhängig davon ob Sie irgendwo Probleme haben, z.B. Tauchen, Springen,.. – der Kurs dauert im Endeffekt so lange bis Sie alles erledigt haben)

Notwendig beim Kursstart:

  • ärztliche Bestätigung – erfolgt einfach auf dem Formular – welches ich Ihnen angehängt habe – reicht bis zum 3. Kurstag
  • Passfoto
  • Voraussetzung für den Helferschein gibt es keine, für den Retterschein ist es der Helferschein, für den Life-Saver ist es der Retterschein (zwischen den Stufen müssen mindestens 8 Wochen liegen)
  • im Rahmen des Rettungsschwimmkurses gibt es auch einen gemeinsamen Theoriekurs zum Rettungsschwimmkurs inkl. Erste-Hilfe am Samstag, Termin kommt noch von 13:30 – 17:30, entfällt, wenn Sie erst vor kurzen einen Erste-Hilfe Kurs besucht haben

Prüfung: wird am Ende des Kurses abgenommen und Sie bekommen dann gleich Ihren Ausweis

Anmerkungen zu den Rettungsschwimmkursen:

Gemeinsamer Theoriekurs zum Rettungsschwimmkurs in der ASBÖ Bundeszentrale, 1150 Wien, Hollergasse 2 – 6, 3. Stock, Lehrsaal 3, anschließend Praxis im Theresienbad (Springen und Tieftauchen)

Dieser Kurs für Jugendliche beinhaltet das richtige Freitauchen, Abtauchen und Auftauchen, später auch mit ABC Ausrüstung (Maske, Schnorchel und Flossen) und kann somit auch als Vorstufe zum Gerätetauchen gesehen werden. Der Kurs endet, je nach Können der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mit dem ASBÖ Frei-, ABC-, Geschicklichkeits Tauchabzeichen.

Non-Stop Kurs, Einstieg jederzeit möglich

Alle Anforderungen findest du hier

Für nähere Information zu unseren Schwimmkursen schreiben Sie uns einfach ein Mail

Jetzt anmelden!!!

ASBÖ – RETTUNGS-/bzw. SCHWIMMLEHRERKURSE

Erlass Zahl 704.730/0004-VI/4/2005 des BKA vom 4. Mai 2006

Voraussetzungen:

• Mitglied beim ASBÖ
• vollendetes 19. Lebensjahr
• Schwimmlehrer
• Leumundszeugnis, nicht älter als 3 Monate

Zur Erlangung des ASBÖ-Rettungsschwimmlehrers müssen alle Theorieteile besucht werden

Kurszeiten:

Der nächste Kurs

Weiters ist im Rahmen der praktischen Ausbildung Assistenz im Zuge eines Rettungsschwimmkurses bei einem erfahrenen, von der BSWR eigens ermächtigten Lehrers zu leisten.

Die kommissionelle Abschlussprüfung findet in Wien statt.

Kursort:

ASBÖ-Bundesverband, 1150 Wien, Hollerg. 2-6, 3. Stock, Schulungsraum
Praxis: Theresienbad und BSZ-Südstadt

Bitte um Beachtung der Voraussetzungen und um verbindliche Anmeldung!

Anmeldung erbeten: wasserrettung@samariterbund.net

Infos zum Rettungsschwimmkurs:

1) Gemeinsamer Theoriekurs zum Rettungsschwimmkurs am Samstag, von 13:30 Uhr – 17:30, in der ASBÖ Bundeszentrale, 1150 Wien, Hollergasse 2 – 6, 3. Stock, Lehrsaal 3,
anschließend Praxis im Theresienbad (Springen und Tieftauchen) bis 20:00 Uhr.

2) Dieser Kurs für Jugendliche beinhaltet das richtige Freitauchen, Abtauchen und Auftauchen, später auch mit ABC Ausrüstung (Maske, Schnorchel und Flossen) und kann somit auch als Vorstufe zum Gerätetauchen gesehen werden.

Der Kurs endet, je nach Können der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mit dem ASBÖ Frei-, ABC-, Geschicklichkeits-Tauchabzeichen.

3) Non-Stop Kurs, Einstieg jederzeit möglich

Einzelne Kursteile (z.B staatlich geprüfter Lehrwart „Schwimmen“) können nach Vorlage entsprechender Zeugnisse angerechnet werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Arbeitsgemeinschaft Österreichisches Wasserrettungswesen

Einheitliche Richtlinien und Durchführungsbestimmungen

ÖRSA

Die Ausbildungsinhalte und Prüfungen im Schwimmen und Rettungsschwimmen aber auch die Wettkampfdisziplinen im Rettungsschwimmen werden in Österreich in der ARGE Österreichisches Wasserrettungswesen koordiniert. Die ARGE ÖWRW steht unter der Schirmherrschaft der Sektion Sport im Bundeskanzleramt. Es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen Samariterbund und dem Sportministerium.

Schwimmabzeichen und Rettungsschwimmabzeichen

Seit dem 1. Juni 2006 sind in Österreich die neuen Bestimmungen für die Österreichischen Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen gültig. Als Neuerungen bei den Rettungsschwimmerabzeichen gibt es neben geänderten Alterslimits und neuem Design auch die neuen Stufen “Lifesaver” und “Schwimmlehrer”.

Auf dieser Seite gibt es mehr Informationen über die Schwimmabzeichen.

Hier können sie unseren Folder downloaden.

Folgende Organisationen und “Zentralstellen” sind in der ARGE ÖWRW vertreten und bieten die gemeinsamen Ausbildungen an: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Bundesministerium für Inneres, Bundesministerium für Landesverteidigung, Österreichisches Jugendrotkreuz und Österreichische Wasserrettung.

Allgemeine Informationen zu unseren Schwimmkursen

Kurserfolg, Kurskosten, Kursdauer, .....

Wien, 19.01.2008

Am ersten Kurstag ersuchen wir alle Kursteilnehmer, mindestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Eingangsbereich des Bades zu sein.

Die Teilnehmer werden in der ersten Unterrichtseinheit in Gruppen eingeteilt, das Können spielt dabei eine große Rolle, nicht das Alter! Dadurch kann sich eventuell die Beginnzeit des Kurses um maximal 1 Stunde verschieben.

Die max. Gruppengröße beträgt 8 Kinder bzw. 10 Erwachsene pro Lehrer.

Eltern, die ihre Kinder in den Nassbereich begleiten möchten, müssen bei Kursen während des öffentlichen Badebetriebes, den normalen Eintrittspreis an der Kassa entrichten.

Das Betreten des Nassbereiches ist nach den Richtlinien der Wiener Bäder nur Badebekleidung gestattet. Bitte die Kinder pünktlich zum Unterricht bringen (der Zutritt zu den Umkleiden ist ca. 10 min vor Beginn des Kurses möglich) und pünktlich nach Beendigung der Unterrichtseinheit wieder abholen.Die Schwimmhalle darf von Begleitpersonen nur in Badekleidung betreten werden.

Rettungsschwimmkurse finden in den Stufen „Helfer“ und „Retter“ oder „Life Saver“ statt.

Bei Sportschwimmkursen wird für jeden Teilnehmer ein individuelles Trainingsprogramm erstellt. Wird die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen pro Kurs nicht erreicht, so kann der Kurs abgesagt werden. In diesem Fall wird die Kursgebühr rückerstattet.

Kurserfolg

Bei der ASBÖ-Wasserrettung haben schon tausende Menschen schwimmen gelernt, ihre Schwimmkenntnisse verbessert, oder wurden zu Rettungsschwimmern ausgebildet. Trotzdem kann die ASBÖ-Wasserrettung keine Garantie für einen individuellen Kurserfolg geben. Der Erfolg hängt von vielen Dingen ab. Zum Beispiel: Alter des Teilnehmers, vorherige Erfahrungen und nicht zuletzt von der Bereitschaft, schwimmen lernen zu wollen. Die Kurslehrer informieren Sie gerne.

Kurskosten

Kinderschwimmkurse € 90,-

Erwachsenenkurse € 110,-

Rettungsschwimmkurse € 30,-

Durch eine Subvention der Stadt Wien ist der Eintritt ins Bad für Kursteilnehmer kostenlos. Begleitpersonen (Kinderkurse) müssen bei Kursen während des öffentlichen Badebetriebes den Badeintritt bezahlen.

Kursdauer

Alle Kurse dauern grundsätzlich 10 Lektionen zu je 50 Minuten. Beim Rettungsschwimmkurse sind es 60 Minuten In der 1. Lektion kann es zu längeren Wartezeiten bei der Einteilung in die Gruppen kommen. In diesem Fall wird eine 11. Lektion als Ausgleich angeboten.

Tauchen

Besondere Verhaltensregeln und klar definierte Sicherheitsstandards

Tauchen

Um den Tauchsport gefahrlos ausüben zu können, ist eine gute Ausbildung notwendig, da jede Sportart ihre potentielle Risiken hat. Beispiele solcher Risiken sind mögliche technische Probleme wie das Vereisen von Ventilen, Barotraumen bis hin zur Dekompressionserkrankung.

Es gelten besondere Verhaltensregeln und klar definierte Sicherheitsstandards, die eingehalten werden müssen. Diese ergeben sich aus der Tauchtheorie und Tauchphysik. Natürlich kommt es dabei auch auf die richtige Ausrüstung an! Sie erlangen dabei Internationale CMAS Tauch-Brevets. Es besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit dem TSVÖ

1. Teil: Schnorcheltauchen

ASBÖ – Frei- & ABC Tauchkurs
ASBÖ – Geschicklichkeitstauchkurs
TSVÖ – Schnorchelbrevet

2. Teil: Gerätetauchen/Internationale CMAS Brevets

Hier werden die elementaren Kenntnisse des Tauchens auf leicht verständlicher Basis beigebracht.

CMAS – Brevet *
CMAS – Brevet **
CMAS – Brevet ***
CMAS/TSVÖ – Sonder/Spezialbrevets

Nach Erlangen des weltweit anerkannten Brevets, besitzt man die tauchtheoretischen Grundkenntnisse, ist ausgebildet zum Tauchen mit einem gleich graduierten Taucher bis auf eine Tiefe von 10 m, nach entsprechend nachgewiesener Praxis bis auf eine Tiefe von 20 m und mit einem höher graduierten Taucher bis in mittlere Tiefe von 30 m innerhalb der Nullzeit. Die Tauchpraxis bis auf eine Tiefe von 20 m ist durch einen Tauchlehrer zu bestätigen.

Voraussetzungen:

Mindestalter 14 Jahre (Einverständniserklärung bei Minderjährigen) Tauchsportärztliches Attest mit festgelegtem, nicht abgelaufenen Gültigkeitszeitraum Gute Schwimmkenntnisse (100 m Schwimmen, 15 min freies Schwimmen) Nachweis von mindestens TSVÖ – Schnorcheltauchen „A“ – Grundstufe oder Aquivalent

Tauchunfall-Merkblatt

Kommt es zu einem Tauchunfall, sind Tauchpartner und andere anwesende Helfer gefordert, schnell die korrekten Maßnahmen zu setzen. Genau deshalb ist es wichtig, ein möglichst einfaches Ablaufschema zu haben, nach dem vorgegangen werden kann.

Die jeweils aktuelle Version dieses Tauchunfallmerkblattes (verfügbar im Format A5 und A6) finden Sie hier auf der Homepage der ÖWR

Für nähere Information zu unseren Tauchkursen schreiben Sie uns.

Nautik

Schiffsführerpatent als Befähigung zur selbständigen Führung von Booten

Nautik

Um rasch zu in Not geratenen SchwimmerInnen zu kommen, ist es oft unerläßlich am Wasser mobil zu sein. Schiffe und Boote dürfen allerdings auf Binnengewässern nur mit entsprechender Befähigung selbständig geführt werden. Für diesem Zweck sind unsere MitarbeiterInnen als Schiffsführer ausgebildet.

Darüber hinaus gibt es beim Samariterbund für Schiffsführer eine eigene und spezielle Ausbildung zum Einsatzfahrer.

Der nächste Kurs:

Kurs: Schiffsführerpatent (bis 10 m)
Zeit: Samstag, 14.03.2015, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Zeit: Sonntag, 15.03.2015, 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: 1020 Wien, Handelskai 265, im “The View” (Schifffahrtszentrum – siehe Plan!)
kostenlose Parkplätze stehen direkt vor dem Lokal zur Verfügung!!
Kosten: € 250,- (sind am ersten Kurstag direkt vor Ort in bar zu bezahlen)
Prüfungsgebühr: € 120,— (ist an den Magistrat der Stadt Wien zu bezahlen)
Anmeldung. dominik.wiest@samariter.at

Impressionen

ÖSTA - Prüfungen

Das österreichische Sport- und Turnabzeichen

Das österreichische Sport- und Turnabzeichen wird aufgrund der erbrachten Leistungen vom Bundeskanzleramt/Sektion Sport für vielfältige, sportliche Leistungen als Anerkennung in Bronze, Silber und Gold verliehen. Die sportlichen Bedingungen des ÖSTA in Silber und Gold entsprechen denen des Europa-Jugendsportabzeichens.

Die Leistungen für das ÖSTA erfordern gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit, dennoch sind diese in den Breiten- und Gesundheitssport einzugliedern. Somit ist für alle Sportinteressenten und Sportbegeisterte auch außerhalb des Spitzensportes die Möglichkeit gegeben, für sportliche Leistungen eine staatliche Anerkennung zu erlangen.

Falls Sie/Du Interesse hast, kannst du das ÖSTA-Abzeichen bei der Samariterbund Wasserrettung erwerben.

Der Samariterbund gratuliert

Erfolge der Samariterbund Wasserrettung

Erfolge der ASBÖ -Wasserrettung ……

Aktuell Aktuell Aktuell Aktuell Aktuell

Erfolge 2017

Von den 175 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellte der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen, die vom Freitag 14. Juli bis Sonntag, 16. Juli in Salzburg und Seekirchen am Wallersee stattfanden.

…weiterlesen

Österreichische Meisterschaft im Rettungsschwimmen 2017 – Ergebnislisten

Erfolge 2016

Gold für die Wasserrettung gab es bei den 41. Österreichischen Meisterschaften der Arbeitsgemeinschaft Österreichisches Wasserrettungswesens für den Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. …weiterlesen

Österreichische Meisterschaft im Rettungsschwimmen 2016 – Ergebnislisten

Erfolge 2015

Die ASBÖ Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 40. Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Tirol konnten das großartige Vorjahresergebnis noch steigern.

2015 waren es 17 Medaillen, davon 6 Goldene, 4 Silberne und 7 Bronzene. Besonders hervorzuheben ist der errungene Österreichische Meistertitel in der Mannschaftsgesamtwertung der Damen. In der Gesamt-Einzelwertung der Damen belegten zwei Wiener Samariterinnen den 2. und 3. Platz und mussten sich nur der Vertreterin der Polizei geschlagen geben.

Auch bei den Herren konnten wir eine beachtliche Steigerung erzielen und konnten in der Mannschaftsgesamtwertung den hervorragenden 3. Platz erreichen.

Ebenso konnten bei den Schülermeisterschaften unsere Zwillinge eine Gold- und eine Silbermedaille erschwimmen.

Wir können auf die 35 ASBÖ Wettkämpferinnen und Wettkämpfer stolz sein! Der Einsatz hat sich gelohnt. Wir danken für die große Unterstützung des Bundesverbandes, den vielen guten Wünschen und den positiven Gedanken, die uns unterstützt haben.

Österreichische Meisterschaft im Rettungsschwimmen 2015 – Ergebnislisten
40- Österreichische Meisterschaft Rettungsschwimmen 2015

Erfolge 2014

Drei ASBÖ-Staatsmeisterinnen im Rettungsschwimmen 2014 – Die 28 ASBÖ-SchwimmerInnen holten bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen insgesamt 14 Medaillen! Zum Bericht kommen Sie hier

Erfolge 2013

Rettungsschwimmen – Österreichische Meisterschaften 2013: Drei Gold-, drei Silber- und sechs Bronzemedaillen sind ein großer Erfolg für die ASBÖ-Rettungsschwimmerinnen und -Rettungsschwimmer. Bericht dazu gibt es hier

Tolle Leistung beim Pinguin Cup

Kopietz ehrt jungen Rettungschwimmer

Lehrbuch Retten – Schwimmen – Tauchen

Lehr- und Arbeitsunterlage für Schule, Sport und Beruf

Samariterbund – Buchtipp

Das aktuelle Lehrbuch über die Didaktik des Rettungsschwimmen von Mag. Johann Resch wurde über die Arbeitsgemeinschaft für das Österreichische Wasserrettungswesen im Sportministerium herausgegeben.

Das Lehrbuch der Arbeitsgemeinschaft für das Österreichische Wasserrettungswesen im Bundeskanzleramt zu beziehen über die Samariterbund Wasserrettung im Landesverband Wien bzw. direkt bei unseren SchwimmlehrerInnen.

  • Weitere Infos und Bestellung: wasserrettung@samariterbund.net