Gelebte Nachhaltigkeit beim Samariterbund

Wir setzen uns täglich für eine bessere Welt ein und tragen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung bei. “Nachhaltig leben“ ist für uns nicht nur ein Begriff, der auf dem Papier steht, sondern vielmehr die praktische Umsetzung vieler kleiner Schritte und Maßnahmen im Alltag. Wir setzen uns täglich für eine bessere Welt ein und tragen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung bei. Die Europäische Nachhaltigkeitswoche (European Sustainable Development Week, ESDW) ist eine europaweite Initiative zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Im Oktober gibt es jährlich die Initiative Aktionstage Nachhaltigkeit wo ein gemeinsamer Schwerpunkt gesetzt wird und zukunftsweisende Leuchtturmprojekte zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele gesucht werden.

“Der Samariterbund weist natürlich auch mit Nachdruck auf die Wichtigkeit dieses Themas hin, denn die Intensität und die Häufigkeit globaler Herausforderungen haben zugenommen. Vor allem der Klimawandel, aber auch Pandemien sind globale Krisen, die nicht an Grenzen Halt machen. Statt autoritärer Entwicklungen und nationalen Egoismen braucht es internationale Solidarität bei humanitären Katastrophen, Flüchtlingsbewegungen und klimabedingten Katastrophen. Dies fordert vor allem die Humanitäre Hilfe und die Katastrophenhilfe des  Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Vor allem eine sorgsamere und nachhaltigere Lebensweise insbesondere in der aktuellen Zeit von Energie- und Klimakrisen ist jetzt besonders wichtig”, erklärt Karl Svoboda, geschäftsführender Obmann vom Samariterbund Favoriten.

Wir übernehmen Verantwortung

Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst, zeigen Eigeninitiative und unterstützen mit vollem Einsatz all jene, die unserer Hilfe brauchen. Wenn wir das nicht tun, entstehen neue Probleme und Aufgaben, einfach nur, weil wir uns nicht genügend Zeit dafür genommen haben. Der Samariterbund trägt durch seine Tätigkeiten im Gesundheits-, Pflege-, und Sozialbereich zu einer Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG‘s) bei. Wir übernehmen Verantwortung, die Welt auch für nachfolgende Generationen lebenswert zu erhalten und noch lebenswerter zu gestalten.

Unsere Philosophie

Neben der Hilfeleistung im Notfall ist ein wichtiger Teil der Arbeit des Samariterbundes die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung, durch das Setzen von Initiativen sowie Stellungnahmen zu sozialpolitischen Themen. Der Samariterbund leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit, Sicherheit und Solidarität in Österreich. Durch tatkräftiges und innovatives Handeln, respektvollen Umgang und dem festen Willen, die Lebensqualität für die Bevölkerung zu erhalten und zu verbessern, übernehmen wir tagtäglich solidarisch Verantwortung.

Mission & Werte

Der Samariterbund leistet Hilfe auf neustem Wissensstand – durch soziale Dienste, Engagement im Senior*innenbereich, neue Modelle im Rettungswesen, in der Schulung und im Gesundheitsbereich. Wir übernehmen Verantwortung für Menschen – unabhängig von deren ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung.  Das Aufgabengebiet des Samariterbundes hat sich in den vergangenen Jahren enorm in Richtung Wohnen und Soziale Dienste erweitert, wie etwa Pflege und Betreuung, Flüchtlings- und Wohnungslosenhilfe, aber auch Katastrophenhilfe und Jugendarbeit. Dies spiegelt sich auch in unserem ASBÖ Leitbild und in unseren ASBÖ Jahresberichten wieder.

Der ökologische Fußabdruck

Jede*r von uns verbraucht durch sein alltägliches Verhalten Energie und Ressourcen und hinterlässt dadurch Spuren, die sich auf die Umwelt und das Klima auswirken. Der ökologische Fußabdruck der Österreicher*innen (im Durchschnitt gerechnet) zeigt, wie viel Fläche der biologisch produktiv nutzbaren Fläche der Erde jede*r einzelne von uns verbraucht. Und das ist leider ziemlich viel: Wenn also alle sieben Milliarden Menschen auf der Erde so leben würden wie die Österreicher*innen, bräuchten wir die Erde mal drei. Weitere Infos unter www.mein-fussabdruck.at.

Die zehn Gesundheitsziele Österreich

  • Ziel 1: Gemeinsam gesundheitsförderliche Lebens- und Arbeitsbedingungen schaffen
  • Ziel 2: Gesundheitliche Chancengerechtigkeit für alle Menschen in Österreich
    sicherstellen
  • Ziel 3: Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken
  • Ziel 4: Luft, Wasser, Boden und alle Lebensräume für künftige Generationen sichern
  • Ziel 5: Durch sozialen Zusammenhalt die Gesundheit stärken
  • Ziel 6: Gesundes Aufwachsen für Kinder und Jugendliche bestmöglich gestalten
  • Ziel 7: Gesunde Ernährung für alle zugänglich machen gesundes aufwachsen
  • Ziel 8: Gesunde und sichere Bewegung im Alltag fördern
  • Ziel 9: psychosoziale Gesundheit fördern
  • Ziel 10: Qualitativ hochstehende und leistbare Gesundheitsversorgung für alle sicherstellen

 

Der Samariterbund ist Teil eines größeren Netzwerks:

 

Links:

 

Machen auch Sie mit!

 

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten ❤️

Bild:  SDG