Samariterbund Hilferuf: Freiwillige HelferInnen fehlen

Aus Angst vor Corona haben viele (ältere) MitarbeiterInnen beim Samariterbund in Wien aufgehört. Schon beim ersten Lockdown im März 2020 fielen von einem Tag auf den anderen zahleiche HelferInnen aus. Generell beobachten wir, dass sich viele Helfer nicht mehr langfristig, sondern oft nur einige Monate verpflichten. Daher sucht der Samariterbund ständig nach weiteren, ehrenamtlichen aber auch nach hauptamtlichen MitarbeiterInnen.

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen haben viele der älteren Helfer, die selbst zur Risikogruppe zählen, ihr Ehrenamt aus Angst vor einer Ansteckung aufgegeben. Dazu kommt, dass auch viele jüngere HelferInnen wieder an die Unis zurückkehren und keine Zeit mehr haben, mitzuhelfen. Besonders Frauen sind in vielerlei Hinsicht von der Corona-Krise ungleich mehr betroffen und tragen die größere Last. Stichwort Home-Schooling, Home-Learning, Arbeit, in der Pflege, Pflege von Angehörigen, Systemerhalterinnen in verschiedenen Bereichen, usw. 

Freiwilliges Engagement und Corona

Die Auswirkungen der Pandemie auf freiwilliges Engagement in Österreich waren enorm. Jede/-r Fünfte beendete ehrenamtlich bzw. freiwillig durchgeführte Tätigkeiten. Wer jedoch nicht aufgehört oder unterbrochen hat, wurde sogar noch aktiver: Mehr als ein Drittel der Freiwilligen hat eine zusätzliche Tätigkeit übernommen. Das und vieles mehr zeigt eine aktuelle Umfrage, die Verein Freiwilligenmessen in Kooperation mit dem Sozialministerium und MARKET Marktforschung Linz im Sommer 2021 österreichweit und repräsentativ durchgeführt hat. 

Freiwillige sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft

Ohne ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wäre die Arbeit von Non-Profit-Organisationen wie dem Samariterbund undenkbar. Setzen auch Sie Ihre Freizeit und Ihre Talente sinnvoll ein, um anderen zu helfen. 

“Setzen auch Sie Ihre Freizeit und Ihre Talente sinnvoll ein, um anderen zu helfen. Der Samariterbund ist dankbar für jede helfende Hand”, erklärt Peter Erdle, Obmann vom Samariterbund Favoriten.

Wenn sie bei uns beim Samariterbund Favoriten ehrenamtlich mitarbeiten wollen dann kontaktieren sie uns bitte persönlich unter 067683146 8000 bzw. unter Kontakt Samariterbund FavoritenAlle ehrenamtlichen MitarbeiterInnen erhalten eine Einschulung je nach Bereich und sind haftplicht- und unfallversichert. Wir bieten ein interessantes Tätigkeitsfeld, Teamtreffen, Supervisions- und Weiterbildungsangebote, Austausch und Vernetzung. 

 

Der Samariterbund ist dankbar für jede helfende Hand!

Machen auch Sie mit!

 

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: Samariterbund