Samariter*innen am 1. Mai stark im Einsatz

Der Samariterbund stellte auch heuer wieder die medizinische Versorgung tausender BesucherInnen sicher. Bereits frühmorgens trafen sich die Samariter*innen beim Rathausplatz um zwei Ambulanzen zu errichten wo die traditionellen Maikundgebungen der Arbeiterbewegung stattfinden, um ein Zeichen für die Werte der Sozialdemokratie vor allem aber für soziale Gerechtigkeit zu setzen. Viel Information und Beratung gab es dann auch noch am Nachmittag durch die “Helfer Wiens” beim Wiener Praterfest.

Am 1. Mai starteten dieses Jahr wieder tausende Menschen aus ihren Heimatbezirken in Richtung Innenstadt. Vom Pferdefuhrwerk bis zum Motorradklub, von der Blasmusikkapelle bis zu Samba-Trommeln, egal ob Groß oder Klein, alle waren wieder mit dabei und verwandelten den Rathausplatz in ein rotes Meer. Danach wurde im Wiener Prater das Maifest gefeiert. Zwei Jahre lang konnten die Maifeierlichkeiten aufgrund der Coronakrise nicht vor Ort stattfinden und nur virtuell gefeiert werden.

Samariterbund Wien stellte medizinische Versorgung sicher

Es gab wieder zwei Hilfsstellen: eine Ambulanz direkt beim Burgtheater und gegenüber eine zweite Ambulanz auf dem Wiener Rathausplatz. Samariterbund Vize-Präsident Wolfgang Zottl und Samariterbund Landesgeschäftsführer Oliver Löhlein waren auch dieses Jahr wieder zu Besuch bei den Samariter*innen. Im Anschluss an die Maikundgebung fand wieder das traditionelle Maifest im Wiener Prater statt.

Vorbereitet sein & helfen können …

Unter diesem Motto präsentierten sich beim Praterfest von 11:00 – 18:00 Uhr “Die Helfer Wiens” mit zahlreichen Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen sowie Magistratsabteilungen aus dem K-Kreis-Wien in der Prater Hauptallee. Der Samariterbund Wien informierte gemeinsam mit anderen Organisationen die Besucher über das richtige Verhalten in Notsituationen und über die Themen Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Soziales.

Information und Beratung des Samariterbundes

Die SamariterInnen standen mit zwei Info-Zelten an diesem Tag mit Rat und Tat bereit, gaben wertvolle Tipps und verteilten Broschüren und Informationsmaterial. Ein Rettungsauto von innen besichtigen und das Blaulicht einschalten, Samariterbund Rettungshunde hautnah erleben und streicheln, eine Bastelecke für Kinder, Erste Hilfe üben und vieles mehr gab es da für Jung und Alt im Angebot. Dabei wurde auch fleißig Werbung für den Tag des Samariterbundes in Wien am 11. Juni 2022 auf der Kaiserwiese gemacht.

Helfen auch Sie mit!

 

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: