Corona-Virus: Es gilt die 3G-Regel …

98 % der Coronavirus-Übertragungen von Mensch zu Mensch finden über die Luft statt (virushaltiger Flüssigkeitspartikel, welche unter anderem beim Atmen, Husten, Sprechen und Niesen entstehen). Sie können leichte Erkältungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen verursachen, die dann Intensivbettpflichtig werden. Die Rückkehr in die Zeit vor der Corona Pandemie wird irgendwann kommen, aber nicht jetzt oder innerhalb der kommenden Monate.

Seit 22. Juli 2021 gibt es weitere Lockerungen aber auch Verschärfungen, denn die Delta Variante B.1.617.2 lässt die Infektionszahlen in die Höhe schnellen. Höchstes Ziel der Stadt Wien bleibt der Schutz aller Wienerinnen und Wiener vor Corona und vor allem einen weiteren Lockdown zu verhinderen. Aus diesem Grund gilt bis auf wenige Ausnahmen die 3 G-Regel “getestet, geimpft oder genesen”, und eine Maskenpflicht. Diese gilt in Wien bereits für Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr. Die Polizei wird vor allem die Vorgaben für die Gastronomie und Erhebung der Kontaktdaten genau kontrollieren und bei Verstößen gegen die 3G-Pflicht Organmandate ausstellen.

Nicht leichtsinnig werden – noch ist Covid19 nicht vorbei!

Die Bedrohung durch eine vierte Corona-Welle im Herbst als Folge von Urlaub, Delta-Variante des Virus und Impf-Unwilligkeit nimmt zu. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leider wieder kontinuierlich an. Auch wenn die Lage auf den Intensivstationen deutlich besser geworden ist, dürfen wir jetzt nicht die gute Ausgangslage für den Herbst verspielen. Das Kriterium für ein Ende der Maßnahmen muss eine Impfquote von 85 % sein um das Corona-Virus dann wie eine Grippe zu betrachten. Beachten Sie daher weiterhin die Hygiene-Maßnahmen des Bundeslandes Wien zur Verhinderung der Übertragung. Hier finden sie täglich aktuell alle Infos und Maßnahmen rund um das Corona-Virus in Wien. Die Solidarität der Erwachsenen wäre ein ganz wichtiger Beitrag, um nach den Sommerferien einen regulären Schulbetrieb zu ermöglichen. Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen.

Aktuell:

 

Achtung! Ende dieser Woche schließen unsere Teststraßen in Schönbrunn und beim Dusika-Stadion.

 

Der grüne Pass ab 1. Juli 2021

Der „Grüne Pass“  bestätigt, dass Sie getestet, geimpft oder genesen sind. Er gilt bei Reisen innerhalb der EU (ab Juli 2021), kann aber auch als Eintrittstest in ganz Österreich verwendet werden. Es handelt sich dabei um einheitliche PDF-Dokumente mit individuellem QR-Code. Mehr Informationen zum Grünen Pass bietet das Gesundheitsministerium. 

Urlaub

Für die Einreise nach Österreich ist ein negativer Corona-Test vorgeschrieben. Erlaubt sind PCR-Tests (max. 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltests (max. 48 Stunden alt). Kann bei der Einreise kein negativer Test vorgelegt werden, muss dieser innerhalb von 24 Stunden in Österreich nachgeholt werden. Für die Einreise nach Wien gelten diese Voraussetzungen.

Wie lange gelten die Test?

• PCR-Tests gelten 72 Stunden
• Antigen-Tests zum Beispiel in einer Teststraße oder Apotheke gelten 48 Stunden
• Antigen-Selbsttests (im behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst) gelten 24 Stunden
• Wien: Die Testpflicht wird auf Kinder ab 6 Jahren ausgeweitet
• Wohnzimmer-Selbsttests gelten nicht mehr als Zutrittstests
 

Wichtige Telefonnummern und Corona Links

 
Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte 1450 oder telefonieren Sie mit Ihrer Hausärztin/Ihrem Hausarzt

Helfen auch Sie mit!

 

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: Samariterbund