Selbstbestimmt bis ins hohe Alter = #samaritergepflegt

Das Thema Pflege wird derzeit heiß diskutiert. Doch dabei darf es nicht nur ums Geld gehen. Im Mittelpunkt aller Strategien muss unbedingt der Mensch stehen: die pflegebedürftige Person, ihre Angehörigen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst. Damit ein Altern in Würde möglich ist.

Am 13. September startet eine groß angelegte Plakat-Kampagne unter dem Motto #samaritergepflegt. Gemeinsam mit der Agentur d.signwerk und den Pflegeverantwortlichen im Samariterbund wurden die beiden Sujets samt Botschaft erarbeitet.

“Samaritergepflegt” zu leben heißt: selbstbestimmt zu sein

Selbstbestimmung ist eines der menschlichen Grundbedürfnisse und entscheidend für das Wohlbefinden. Umso wichtiger ist es im Falle einer Pflege-Bedürftigkeit, diese Autonomie nicht zu verlieren, damit man auch im Alter die Lust am Leben nicht verliert. Deshalb haben wir diesen Aspekt für eine österreichweite Pflege-Kampagne gewählt.

“Uns ist es auch wichtig, unseren MitarbeiterInnen im Pflegedienst eine Plattform zu bieten. Unter dem Motto “Samariterin pflegt” bzw. “Samariter pflegt” berichten sie aus ihrem Alltag. Nur dank ihres Engagements und Einsatzes ist #samaritergepflegt ein Markenzeichen”, sagt Peter Erdle Obmann vom Samariterbund Favoriten und gleichzeitig Seniorenbeauftragter von Wien-Favoriten.

#samaritergepflegt: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs (samariterbund.net)
Wir lassen dabei auch Menschen mit Pflegebedarf zu Wort kommen. Sie erzählen uns ein wenig aus ihrem Alltag und wie sie bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben. Die Geschichten machen Mut und zeigen, dass Lebensfreude keine Frage des Alters ist.

Neu auf FACEBOOK unter #samaritergepflegt

Wir starten am 13. September 2021 auch mit der neuen Facebook-Seite #samaritergepflegt. Neben Stories von BewohnerInnen und MitarbeiterInnen werden auch allgemeine Tipps zur Pflege und unsere zahlreichen Angebote gepostet.

Links:

 

Helfen auch Sie bitte mit!

 

… und bleiben sie bitte gesund!

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: Samariterbund