Samariterbund: World Cleanup Day

Wie wir mit Abfällen umgehen, ist oft ein Thema. Am 21. September findet wieder der World Cleanup Day 2024 statt, die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung. Jährlich am dritten Samstag im September wollen auch wir vom Samariterbund durch Müllsammelaktionen ein starkes Zeichen für eine saubere, gesunde und müllfreie Umwelt setzen. Sei auch Du dabei und befreie unsere Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Flussufer von achtlos beseitigtem Abfall. Unsere Samariterjugend führt nicht nur am World Cleanup Day Müllsammelaktionen und Umwelt- und Klimaschutz-Aktionen durch. 

Mit unserem Aufruf und Engagement wollen auch wir vom Samariterbund ein Zeichen im Sinne des Umweltschutzes und gleichzeitig in der Bevölkerung das Bewusstsein für Abfallvermeidung und Abfalltrennung steigern. Auch rufen wir zu mehr Achtsamkeit und einem nachhaltigeren Lebensstil auf. Gemeinsam für einen natürlichen und sauberen Lebensraum in deinem Umfeld, in deinem Bezirk Favoriten, in deiner Stadt Wien, in unserem Land Österreich. Mach auch du mit! Hier ein schönes Beispiel aus unserem Bezirk! Und hier ein Aufruf zum Mitmachen! Der Effekt kann ein großer sein: So kann ein einziger Zigarettenstummel bis zu 60 Liter Wasser verunreinigen! 

Plane auch du mit deinen Freunden einen Event und habe Spaß dabei

Müll einfach achtlos liegen zu lassen, anstatt ihn fachgerecht zu entsorgen, ist ein großes Problem sowohl für Mensch und Tier. Freiwillige machen sich auf den Weg, reinigen die Umwelt von Plastikflaschen, Verpackungen und Müll, und setzen damit ein wertvolles Zeichen für Nachhaltigkeit zum Erhalt von Naturräumen. 

Nimm einen Müllsack, benutze Handschuhe, um deine Hände vor spitzen Gegenständen zu schützen

Eine Warnweste, um immer und überall sichtbar zu sein, auch wenn Verkehr herrscht eine Greifzange, damit du auch Müll in Gewässern oder Gebüschen erreichen kannst sind dabei sehr hilfreich. Dosen und Plastik kanns du in eine separates Sackerl geben und auch gleich richtig trennen und entsorgen. Das ist die “Idee der CleanUP Days”.

Viele Menschen bemühen sich, Abfälle zu vermeiden

Aus Umweltsicht ist der beste Abfall derjenige, der gar nicht erst entsteht. Jeder von uns verbraucht durch sein Verhalten Energie und Ressourcen und hinterlässt Spuren, die sich auf die Umwelt und das Klima auswirken. Einige versuchen sogar, im Alltag gar keine Abfälle zu produzieren. Unter dem Stichwort “Zero waste” finden sich dazu im Internet viele Erfahrungsberichte und Tipps.

Wo Abfälle nicht vermieden werden können, sollte der Müll ordentlich entsorgt und korrekt getrennt werden, damit er richtig verwertet werden kann

Tipps zu Abfallvermeidung und Mülltrennung gibt es “hier”. Auch Publikationen und Presseaussendungen bieten Informationen zu den wichtigsten Aktivitäten.

Der Samariterbund und der Klima- und Umweltschutz

“Nachhaltig leben“ ist für uns nicht nur ein Begriff, der auf dem Papier steht, sondern vielmehr die praktische Umsetzung vieler kleiner Schritte und Maßnahmen im Alltag.

Der Samariterbund trägt durch seine Tätigkeiten im Gesundheits- und Sozialbereich zu einer Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG‘s) bei. 

Auch der Samariterbund stellt ökologisches Leben in den Mittelpunkt nicht nur am Weltklimatag am 26. März auch jährlich am 5. Juni am Weltumwelttag. Der Umweltschutz und Klimaschutz braucht unser aller Engagement denn wir haben nur den einen Planeten Erde. Auch die Samariterjugend beteiligt sich das ganze Jahr hindurch bei Klima- und Umweltschutzaktionen wie auch bei Workshops”, sagt Karl Svoboda, geschäftsführender Obmann vom Samariterbund Favoriten.

Links:

 

Helfen auch Sie bitte mit!

 

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten ❤️

Foto: Samariterbund