Erfolgreiche Weihnachtsaktion

Bereits zum neunten Mal fand heuer die Aktion “Spielen Sie Christkind” von Samariterbund und der Österreichischen Post AG statt, bei der kostenlos Pakete an sozial benachteiligte Kinder verschickt werden konnten. Dieses Jahr wurden österreichweit wieder über 20.000 Geschenke abgegeben. Die Samariterjugend unterstützte die Aktion wieder tatkräftig.

Trotz der schwierigen Bedingungen mit Corona, Lockdown und Quarantäne beteiligten sich auch heuer wieder tausende Menschen an der Christkind-Aktion. Gerade in Zeiten einer globalen Pandemie zeigt sich die Solidarität der Menschen besonders. Auch zahlreiche Unternehmen und Schulen sammelten für die Aktion und brachten die Geschenke persönlich zu Samariterbund-Standorten in ganz Österreich.

Dort helfen, wo Armut Alltag ist

Es ist erschreckend: Fast jedes fünfte Kind in Österreich ist von Armut betroffen und die finanzielle Situation erlaubt es den Eltern nicht, für die Kinder Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Hier greifen wir mit der Weihnachtsaktion ‘Spielen Sie Christkind’ ein und zeigen den Kindern, dass jemand da ist, der an sie denkt. Es ist schön zu sehen, dass die Zahl der Unterstützerinnen und Unterstützer jedes Jahr steigt.

Die Österreichische Post AG unterstützt die Aktion bereits seit 2013

Für hunderttausende Kinder ist es keine Selbstverständlichkeit, dass sie am Heiligen Abend etwas geschenkt bekommen. Mit der Samariterbund-Aktion erhalten viele dieser Kinder aber liebevoll verpackte Weihnachtsgeschenke! Es ist wirklich wunderschön zu sehen, wie sie sich über die Geschenke freuen.

Samariterjugend hilft Kindern in Not

Die Samariterjugend unterstützt die Aktion tatkräftig mit. Die jungen Samariter*innen halfen beim Sortieren der Packerl nach Alter und Geschlecht. Die Pakete wurden in der Weihnachtszeit von der Samariterjugend sowie haupt- und ehrenamtlichen Samariter*innen an Kinder aus sozialen Einrichtungen und benachteiligten Familien in ganz Österreich verteilt.

Helfen auch Sie mit!

Like us on facebook … und bleiben sie bitte gesund!

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: Pixabay