Corona Impfung: aktueller Stand

Experten sagen, dass eine Rückkehr zur „Normalität“, also eine Beendigung einschränkender Maßnahmen und verordneter Verhaltensregeln, erst mit der Anwendung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2, den Erreger von COVID-19, möglich sei. Notwendig wäre allerdings eine Durchimpfungsrate von mind. 70 Prozent – besser 80 Prozent um Corona zu stoppen. Die Situation auf den Intensivstationen ist nach wie vor sehr angespannt!!!

Seit einem Jahr im Kampf gegen das Corona-Virus: Als das Virus SARS-CoV-2 in Österreich ankam, war nicht absehbar, in welchem Ausmaß Corona das Leben und den Alltag der Menschen bis heute verändern würde. 

Aktuell:

Ab heute können RisikopatientInnen jeden Alters über www.impfservice.wien einen Impftermin buchen. In Wien haben bereits 75% der HochrisikopatientInnen und 50% der RisikopatientInnen ihren Termin. Durch die weiteren 63.000 Impftermine können wir jetzt allen RisikopatientInnen im Laufe des Aprils eine erste Teilimpfung anbieten. Bitte folgende Unterlagen mitnehmen:
 
➡️ Lichtbildausweis
➡️ E-Card, Impfpass
➡️ Arztbestätigung einer Risikodiagnose bzw. persönlicher Brief der Sozialversicherung
➡️ ausgefüllter Impffragebogen
➡️ FFP2-Maske
 
‼️ Wichtiger Hinweis: Bitte bucht neben eurem ersten Impftermin den zweiten Impftermin gleich mit. Die Buchung ist nur dann vollständig abgeschlossen, wenn beide (!) Impftermine gebucht wurden.

Impfungen

Das Impfen geht nun rasch voran und hängt vom Nachschub ab. 

* Anzahl wie viele jetzg gerade und  bereits geimpft wurden
* Alles über die Impfung und die Standorte in Wien
* Vormerkung zur Corona-Schutzimpfung
ACHTUNG: Telefonbetrug bzgl. Corona-Schutzimpfung!
In den letzter Zeit haben sich BetrügerInnen immer wieder als MitarbeiterInnen von Hilfs- und Einsatzorganisationen ausgegeben und schnelle Corona-Schutzimpfungen gegen Geld versprochen! Nichts davon stimmt! 
 
🔴 Die Corona-Schutzimpfung ist für alle Wienerinnen und Wiener kostenlos
🔴 Die Corona-Schutzimpfung ist ab 16 Jahren möglich.
🔴 Für den vollen Impfschutz sind 2 Teil-Impfungen im Abstand von 3 Wochen nötig.
🔴 Erklärvideo: Warum die RNA-Impfung dein Erbgut nicht verändert
 

Impfstart im niedergelassenen Bereich

Die Stadt Wien bereits auch im niedergelassenen Bereich zu impfen begonnen. Aus den Schnupfen-Checkboxen werden Impfboxen und die ersten fünf sind bereit: Wundtgasse (1120), Ludwig von Höhnel-Gasse (1100), Mildeplatz (1160), Hahnemanngasse (1210) und in der Erzherzog-Karl-Straße (1220). Geimpft wird gemäß dem Priorisierungsplan des Gesundheitsministerium, sprich nach Risiko und Alter. Ab sofort werden zusätzlich auch Ordinationen ihre PatientInnen impfen können. Die Anmeldungen für Impfungen in den Ordinationen erfolgt direkt bei den ÄrztInnen. 

Vormerken zur Covid-Impfung

Seit 18. Jänner 2021 kann sich jeder in Wien für eine Corona-Impfung unter impfservice.wien vormerken lassen. Eine telefonische Anmeldemöglichkeit gibt es über die Hotline 1450. Zu beachten ist, dass es sich um eine Vormerkung handelt und die Personen laut der Impfstrategie geimpft werden. Die vorgemerkten Personen werden elektronisch oder telefonisch verständigt, sobald es einen persönlichen Impftermin gibt. All jene, die ihren vereinbarten Impftermin nicht wahrnehmen, werden automatisch hinten angereiht. Hier kommst zu zum Coronavirus (COVID-19)-Informationzentrum.

Mobile Impfteams der Stadt Wien

Zehn ÄrztInnen sind jeden Tag 12 Stunden unterwegs, um jene Menschen daheim zu impfen, die nicht mobil sind. Bisher wurden 1.360 Impfungen zu Hause verabreicht. Möglich macht das die enge Kooperation zwischen dem Impfservice Wien, dem Ärztefunkdienst und der Wiener Berufsfeuerwehr. 

Normale Impfreaktionen

Es ist normal, dass es nach einer Impfung zu bestimmten Reaktionen kommen kann, die aber gewöhnlich innerhalb weniger Tage von selbst wieder enden. An der Impfstelle können sehr häufig Schmerzen, Rötung und Schwellung auftreten. Darüber hinaus kann es sehr häufig zu Müdigkeit, Kopf-, Muskel- oder Gelenksschmerzen, Lymphknotenschwellung, Übelkeit/Erbrechen, Frösteln oder Fieber kommen. Vermutete Reaktionen sollen unter https://www.basg.gv.at oder 0800 555 621 gemeldet werden.

Info Hotline

Interessierte Personen können ihre Fragen zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe telefonisch bei der Infoline Coronavirus unter der Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr stellen. Informationen zur Wirksamkeit und zur Verträglichkeit der Impfung, den verfügbaren Impfstoffen und ähnlichen Themen finden Sie auch unter impfservice.wien.

Hepatitis A und B, Gürtelrose, Keuchhusten, HPV, Pneumokokken und CO …

Die Corona-Impfung ist derzeit das Thema. Eine gute Gelegenheit, um uns in Erinnerung zu rufen, welche Impfungen wir uns sonst noch verabreichen lassen sollten. Mit zunehmendem Alter wird nämlich das Immunsystem schwächer. Die Infektionsabwehr funktioniert nicht mehr so gut und das Risiko zu erkranken steigt. Die Empfehlung des Österreichischen Impfplans, den Schutz diverser Impfungen bis zum 60. Lebensjahr aufzufrischen, macht also durchaus Sinn.

Was bisher geschah

Seit 27.12.2020 wird bereits in Wien-Favoriten an der 4. Medizinischen Abteilung der Klinik Favoriten – die erste Covid Station Österreichs – geimpft. Seit 06.01.2020 wird mit der Corona-Impfphase 1: Primäre Zielgruppe bereits gegen das Coronavirus geimpft. Die wöchentlichen Gurgel-Selbsttest für MitarbeiterInnen in den Kindergärten der Stadt Wien laufen gut. Mobile Teams des Wiener Samariterbundes unterstützen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf bei der Verabreichung von Corona-Schutzimpfungen in Pensionistenhäusern und Pflegeheimen.

Im März 2021 wurde mit der Phase 2 (Lehrer, Polizei und Apotheker) gestartet. Ziel ist es, dass bis Ende September ganz Österreich durchgeimpft ist. 

Elektronischer Impfpass (e-Impfpass)

Der e-Impfpass löst den klassischen Papier-Impfpass ab. Er soll zahlreiche Vorteile bringen – für Personen, die sich impfen lassen, für Ärztinnen und Ärzte, aber auch für das öffentliche Gesundheitssystem und damit für die gesamte Bevölkerung. Die Impfungen werden sicher in einem elektronischen nationalen Impfregister abgespeichert.

Wertvolle Tipps und Infos rund um Covid19

 

Helfen auch Sie mit!

 

Like us on facebook … und bleiben sie bitte gesund!

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

 
Bild: Samariterbund