E-Card: die meistverwendete Kundenkarte in Österreich!

Zugang zu eigenen Gesundheitsdaten von Patienten nur selten genutzt

Samariterbund – Gesundheitsinfo!

Wer heute zum Arzt geht, der hat eine grüne Chipkarte dabei – die E-Card ist die meistverwendete Kundenkarte in Österreich.

“8,8 Millionen Personen besitzen eine E-Card. Jede einzelne ist eindeutig identifiziert”, sagt Ursula Weismann von der Sozialversicherungs-Chipkarten Betriebs- und Errichtungsgesellschaft SVC. Die E-Card gilt auch als Basis für die elektronische Gesundheitsakte ELGA. Damit werden Gesundheitsdaten orts- und zeitunabhängig verfügbar gemacht – für die behandelnden Ärzte und Ärztinnen, Gesundheitsdiensteanbieter, aber auch für die Betroffenen selbst.

Erschreckend wenig greifen zu!

“Nur rund 7.000 Personen greifen monatlich auf ihre ELGA-Daten zu, das ist erschreckend wenig”, bemängelt Ursula Weismann in ihrer Keynote beim vierten PRAEVENIRE Gesundheitsforum in Seitenstetten und verweist auf das Onlineportal namens meineSV. Dort lassen sich nicht nur Befunde einsehen, sondern auch Informationen darüber, wer die Berechtigung hat, auf die eigenen Gesundheitsdaten zuzugreifen und wer das wann gemacht hat.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: PRAEVENIRE Gesundheitsforum
Bild: E-Card