Lästige Wespen? So werden Sie sie los!

Wenn im Sommer die Wespeninvasion die Bevölkerung plagt ...

Samariterbund – Sicherheitstipp

Wer kennt das nicht: eine Horde herumschwirrender Wespen stört das gemütliche Zusammensitzen und Essen im Freien ist kaum mehr möglich.

Ein Stich in der Zunge – und schon kann es zu spät sein. Es gibt viele Vorurteile das Wespen aggressiv sind und es nur auf den Menschen abgesehen haben. Die wenigsten Arten von Wespen jedoch sind gefährlich oder von Hause aus angriffslustig.

Ihnen mit Aggression zu begegnen, ist aber das Falscheste, was man machen kann: Das Wichtigste ist, Nerven behalten und ganz ruhig sein. Herumfuchteln macht die Wespen noch aggressiver, denn dann fühlen sie sich bedroht.

Tipps, wie Sie die gelb-schwarzen Nervensägen loswerden:

1. Kaffeepulver anzünden. Einfach etwas Kaffeepulver in einen Aschenbecher geben und anzünden. Den Geruch des Rauchs mögen die Wespen nicht, sie bleiben eine zeitlang fern. Keine Sorge – der Rauch stinkt nicht!

2. Was Wespen auch nicht leiden können: frisches Basilikum. Einfach einen Basilikumstock auf den Tisch stellen und fertig! Oder mit Nelken gespickte Zitronen oder Orangen.

3. Den Wespen eine bessere Alternative bieten. Einfach interessante Lebensmittel wie reife Weintrauben ein Stück weit vom Tisch entfernt platzieren. Die Wespen sind lernfähig und fliegen mit der Zeit von selbst an den „besseren Platz“. Vorsicht – Marmelade und Honig machen die Tierchen aggressiv!

4. Getränke gut abdecken – zum einen werden die Wespen durch den Geruch angelockt, zum anderen wächst die Gefahr, dass man sich an einer Wespe im Glas verschluckt.

5. Ganz wichtig – nicht hektisch bewegen oder unkontrolliert herumfuchteln! Das macht Wespen nervös.

Entdeckt man ein Wespennest, dann ist es am Besten, die Feuerwehr zu holen

Der ganze Wespenstock wird dann von der Feuerwehr unter Gift gesetzt, bis alle Wespen vernichtet sind. Prinzipiell ist ein Wespenstich nichts Gefährliches. Allergiker müssen allerdings besonders vorsichtig sein.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten