Die aktuellen Arbeitslosenzahlen in Österreich

Samariterbund: „Monat für Monat“ weniger Arbeitslose, jedoch …

Samariterbund – Sozialinfo

Aktuell: Seit dem Frühjahr 2017 sinken die Arbeitslosenzahlen, auch im August noch um 4,1%. Doch laut AMS-Chef Johannes Kopf deuten die schwächeren Wirtschaftsdaten auf eine Trendwende hin, die noch heuer beginnen dürfte. In einigen Bundesländern könnte es heuer noch zu einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen.

Rückgang bei Arbeitslosen dürfte bald zu Ende sein. 2020 erwartet Kopf dann aufgrund der nachlassenden Konjunktur die bundesweite Trendwende. Da die Zahl der Beschäftigten ebenfalls weiter zunimmt, könnte der Fall eintreten, dass wir zwar mehr Jobsuchende haben, die Arbeitslosenquote (aktuell bei 6,7 Prozent) aber gleich bleibt.

Im August waren inklusive Schulungsteilnehmern 330.691 Personen als arbeitslos gemeldet. Bei den Jungen (bis 25) betrug der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat noch mehr als 9%, bei den über 50-Jährigen nahm die Arbeitslosigkeit sogar um 1,5% zu. Tirol, Salzburg und Wien meldeten deutliche Verbesserungen.

Auffällig ist, dass z.B. in Wien fast jeder zweite Arbeitslose nur einen Pflichtschulabschluss hat. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen stieg um 3,2% auf 81.906.

Weniger junge Menschen arbeitslos

Die Arbeitslosigkeit in Wien ist weiter zurückgegangen. Im August waren 111.362 Personen als arbeitslos vorgemerkt – ein Rückgang um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Profitiert von dieser Entwicklung haben vor allem junge Menschen.

Anstieg bei Älteren

Die Zahl der betroffenen Unter-25-Jährigen ging um 12,1 Prozent zurück. Bei den Über-50-Jährigen gab es hingegen sogar einen Anstieg von 0,3 Prozent. Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit im August in der Warenproduktion um 4,3 Prozent zurückgegangen, in Hotellerie und Gastronomie um 4,9 Prozent, im Einzelhandel um 5,3 Prozent und im Bau um 6,4 Prozent. Die Zahl der offenen Stellen, die die Wiener Unternehmen dem AMS zur Besetzung gemeldet haben, war um 13,6 Prozent höher als vor einem Jahr.

Und nun einmal eine gute Nachricht für die 50+ (nachamenswert)

Der anhaltende Trend zu niedrigerer Arbeitslosigkeit ist nun auch bei den Arbeitsuchenden über 50 Jahre angekommen. Während im Bezirk Freistadt mit Monatsbeginn die allgemeine Arbeitslosigkeit um 6,5 Prozent gesunken ist, sank sie bei den Älteren um mehr als 16 Prozent. “Ältere Arbeitsuchende gewinnen, mangels jüngerer Bewerber, offensichtlich wieder an Wert auf dem Arbeitsmarkt”, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Eine Beobachtung, die durch weiteres Zahlenmaterial belegt wird: Im August meldeten sich in dieser Altersgruppe um 20% weniger beim AMS an als im Vormonat. Gleichzeitig starteten um 53,3% mehr in einem neuen Job. Das AMS Freistadt unterstützt diesen Trend durch Einstellbeihilfen für Betriebe, die ältere Arbeitsuchende einstellen.

Algorithmus teilt Arbeitslose ab 2010 in Chancengruppen ein

Das AMS geht bei der Vermittlung neue (digitale) Wege. Arbeitslose werden künftig mit einem Computerprogramm in Gruppen (hohe, mittlere und niedrige Chancen am Arbeitsmarkt) eingeteilt. Der Verwaltungsrat gab gestern grünes Licht für den Einsatz eines entsprechenden Algorithmus. Fördermaßnahmen sollen dadurch treffsicherer vergeben werden. Am meisten gefördert werden Arbeitslose mit mittleren Jobaussichten.

Laut AMS-Chef Johannes Kopf wird das System, das derzeit im Testbetrieb läuft, Mitte 2020 österreichweit eingeführt. Frauen würden damit stärker als derzeit gefördert.

Noch etwas ist neu: Personen mit besonders schlechten Arbeitsmarktchancen – etwa nach Scheidung, Delogierung oder schwerer Krankheit – werden künftig in Sozialzentren betreut. In diesen von AMS-Partnern betriebenen Einrichtungen sollen zuerst die Probleme der Betroffenen gelöst werden, bevor die Jobvermittlung beginnt. In dieser Zeit müssen sie sich nicht laufend bewerben und auch keine Vorstellungstermine absolvieren

Zahlen -Daten – Fakten

Die AMS-Statistik des Monats und das Sozialministerium zeigen die aktuelle Entwicklung auf dem Österreichischen Arbeitsmarkt und die unterschiedliche Veränderung zum Vormonat nach Bundesländern.

Das Arbeitsmarktservice erweitert laufend sein Serviceangebot

Es hat die Personalbesetzungsstrategien professionalisiert und setzt dabei auf moderne Technologien, wie den eJob-Room, Österreichs größte Jobbörse, mit der rund um die Uhr neue Arbeitskräfte gefunden und eingestellt werden können.

Samariterbund Wien dennoch besorgt!

Der Samariterbund Wien sieht trotz der aktuellen Entwicklung dennoch besorgt in die Zukunft vor allem der Wienerinnen und Wiener, erklärt Wolfgang Zimmermann, Landessozialreferent vom Samariterbund Wien.

“Vor allem für die über 50-jährigen und menschen mit Behinderungen müsse jetzt etwas getan werden. Die Regierung ist gefordert gezielte Maßnahmen für diese Personengruppen zu setzen. Eine steuerliche Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen wäre hier sehr sinnvoll. Die zentrale Herausforderung für die Wirtschaftspolitik muss langfristig der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit sein”, ergänzt Zimmermann.

Jobangebote und Hilfe für Arbeitssuchende

METAJob (http://www.metajob.at) ist die größte Jobsuchmaschine in Österreich. Hier findet man hunderttausende Jobs: Von den großen Jobbörsen bis hin zu kleineren und mittleren Unternehmen, deren Jobs sonst kaum gefunden werden. Alles an einer Stelle und ohne Werbebanner.

Informatives

Veränderung zu den Vormonaten/Vorjahren:

2019

Arbeitslose im August 2019
Arbeitslose im Juli 2019
Arbeitslose im Juni 2019
Arbeitslose im Mai 2019
Arbeitslose im April 2019
Arbeitslose im März 2019
Arbeitslose im Februar 2019
Arbeitslose im Jänner 2019

2018

Arbeitslose im Dezember 2018
Arbeitslose im November 2018
Arbeitslose im Oktober 2018
Arbeitslose im September 2018
Arbeitslose im August 2018
Arbeitslose im Juli 2018
Arbeitslose im Juni 2018
Arbeitslose im Mai 2018
Arbeitslose im April 2018
Arbeitslose im März 2018
Arbeitslose im Februar 2018
Arbeitslose im Jänner 2018

2017

Arbeitslose im Dezember 2017
Arbeitslose im November 2017
Arbeitslose im Oktober 2017
Arbeitslose im September 2017
Arbeitslose im August 2017
Arbeitslose im Juli 2017
Arbeitslose im Juni 2017
Arbeitslose im Mai 2017
Arbeitslose im April 2017 (Kurier-Archiv-Meldungen)
Arbeitslose im März 2017
Arbeitslose im Februar 2017
Arbeitslose im Jänner 2017

2016

Arbeitslose im Dezember 2016
Arbeitslose im November 2016-
Arbeitslose im Oktober 2016
Arbeitslose im September 2016
Arbeitslose im August 2016
Arbeitslose im Juli 2016-
Arbeitslose im Juni 2016
Arbeitslose im Mai 2016
Arbeitslose im April 2016
Arbeitslose im März 2016
Arbeitslose im Februar 2016
Arbeitslose im Jänner 2016

2015

Arbeitslose im Dezember 2015
Arbeitslose im November 2015
Arbeitslose im Oktober 2015
Arbeitslose im September 2015
Arbeitslose im August 2015
Arbeitslose im Juli 2015
Wien bei regionaler Arbeitslosigkeit mit höchster Quote
Arbeitslose im Juni 2015
Arbeitslose im Mai 2015
Arbeitslose im April 2015
Arbeitslose im März 2015

Quelle. AMS und Sozialministerium
Foto: pixabay

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: AMS
Bild: AMS