Samariterbund: NGOs sind ein wichtiger Faktor

Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für unsere Gesellschaft!

Samariterbund – Sozialinfo!

Die Öffentlichkeit erkennt die Wichtigkeit von NGOs. Neun von zehn ÖsterreicherInnen sagen, dass gemeinnützige Organisationen einen entscheidenden Beitrag für unsere Gesellschaft leisten.

NGOs sind ein gesellschaftlich wichtiger Faktor

Das hat das Linzer Market Institut im April 2019 festgestellt. 87 % der Befragten sprechen sich für eine stärkere steuerliche Begünstigung aus. 83 % befürworten mehr direkte Förderungen. Und jede® Zweite befürwortet, dass gemeinnützige bzw. Nonprofit-Organisationen stärker in politische Entscheidungen eingebunden werden.

Der Begriff „non-governmental organisation“ (Nichtregierungsorganisation) ist jüngeren Ursprungs: Er geht auf die Gründung der Vereinten Nationen 1945 zurück, als ausgewählte nicht-staatliche Institutionen als Beobachter bei einigen der UNO-Treffen zugelassen wurden.

Gemeinsam Agieren!

Um die internationalen Ziele der Armutsbekämpfung (Millenniums-Erklärung der Vereinten
Nationen) zu erreichen, bedarf es gewaltiger Anstrengungen. Die wohlhabenden Industrieländer – unter ihnen Österreich – sind dabei ganz besonders gefordert. Das wichtigste Anliegen von Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik war und ist, für soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit weltweit einzutreten.

Zunehmend setzten Regierungen auf NGOs, um Leistungen kostengünstig erbringen zu können, ein Trend, der sich mit der Sparpolitik weiter verstärkt hat. Was die Regierungen den NGOs dafür bezahlten, reichte in der Regel nicht an die gestrichenen Budgets heran.

Die unverzichtbare Rolle der NGOs

NGOs haben eine nicht ersetzbare Rolle inne. Ihr Mehrwert leitet sich aus ihrer Wertebasis,
ihrer Unparteilichkeit und ihrer Verankerung in der zivilgesellschaftlichen Basis ab. Mit diesen
Parametern identifizieren wir uns als nicht staatliche Organisationen, die auf eine breite Zustimmung der Zivilbevölkerung bauen können.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: Linzer Market Institut
Bild: Samariterbund