Samariterbund: Frauengesundheit - „ein wichtiges Thema“

Bedürfnisse ins Zentrum rücken, um die Lebenssituation von Mädchen und Frauen zu verbessern

Samariterbund – Gesundheitsinfo!

Gesund sein heißt, sich rundum wohlfühlen. Aber welche Lebensgewohnheiten halten den Körper fit und die Seele im Gleichgewicht? Erfahren Sie mehr zu den Themenbereichen Ernährung, Bewegung, Psyche, Stress & Erholung sowie Umwelt.

Gesundheitsrisiken und Krankheitsverläufe von Frauen unterscheiden sich stark von jenen der Männer. Das Wiener Programm für Frauengesundheit rückt die spezifischen Bedürfnisse von Frauen ins Zentrum, um die Lebenssituation von Mädchen und Frauen zu verbessern.

Im Aktionsplan Frauengesundheit sind 17 Wirkungsziele und 40 Maßnahmen für mehr Chancengerechtigkeit für Frauen formuliert.

Oft vergessen wir: Über allem steht die Gesundheit!

Aktion “Schau auf Dich” – hier einige Tipps:

Gesundheit ist nicht selbstverständlich

“Da sich ein Herzinfarkt bei Frauen häufig durch andere Symptome äußert als bei Männern, kommt es dazu, dass viele Frauen die Beschwerden nicht richtig einschätzen und erst sehr spät einen Arzt aufsuchen. Ein wichtiger Schritt um eine mögliche Gefahr frühzeitig zu erkennen und vorzubeugen, ist die regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks und der Cholesterin-Werte. Der Samariterbund in Wien hilft dabei in den unterschiedlichsten Bereichen”, sagt Dr. med. univ. Thomas Kroiss, Gruppenarzt & Medizinischer Leiter des Samariterbund Bildungszentrums Favoriten.

Frauengesundheit ist uns wichtig!

Was läuft gut, was muss verbessert werden? Maßnahmen für die Gesundheit von Frauen und Mädchen sind wichtig. So gilt es im Sinne der Chancengerechtigkeit schon bei der Bekämpfung der Armutsgefährdung und der Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie anzusetzen: Konkrete Schritte sind die Erhöhung des Mindestlohns sowie der Ausbau der Kinderbetreuungsplätze und der Ganztagsschulen. Auch die Betreuung und Unterstützung von gewaltbetroffenen Frauen muss sichergestellt werden.

Wichtige Links zum Thema:

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: wien.at
Bild: pixabay