Österreichische Notruf App für den medizinischen Notfall

Unfall - Wo bin ich eigentlich? Notruf-APPs mit Standortbestimmung

Samariterbund – Sicherheitstipp

Ein Mountainbiker stürzt im Wald und bleibt regungslos liegen. Zufällig beobachtet ein Spaziergänger den Vorfall und setzt über sein Handy einen Notruf ab. Doch als der Leitstellen-Disponent ihn nach der Einsatzstelle fragt, muss der Spaziergänger passen.

Situationen wie diese ereignen sich häufig. Was also tun, wenn der Standort nicht ermittelt werden kann? Häufig sind Ersthelfer aber in ihnen unbekannten Gebieten unterwegs und können nicht genau beschreiben, wo der Einsatzort bzw. vielleicht sogar der eigene Unfallort sich befindet.

Hier unsere Tipps, wie Sie in dieser Situation Ihre Position mit Ihrem Smartphone bestimmen können:

Notruf-APPs mit Standortbestimmung

Es gibt zwei APPS, mit denen man den Notruf absetzen kann und die direkt beim Notruf die GPS-Daten mitsenden. Das macht natürlich dann Sinn, wenn man nicht ortskundig ist.
Beide APPs sind sowohl im Apple-Store als auch bei Google-Play kostenlos zum Runterladen.

Rettung – die offizielle österreichische Notruf App für den medizinischen Notfall

Die Smartphone App „Rettung“ ist der einfachste Weg den Rettungsdienst oder Spezialkräfte wie die Berg- oder Wasserrettung zu alarmieren. Sie verbindet Sie mit dem Rettungsnotruf und übermittelt gleichzeitig ihre exakte Position.

Weiters werden praktische Informationen an die Notrufleitstelle gesandt, die den Rettungskräften den Einsatz erleichtern und dadurch die Hilfe beschleunigen. Die volle Funktionalität wird im gesamten österreichischen Bundesgebiet zur Verfügung gestellt, und als Besonderheit funktioniert diese App auch in der Tschechischen Republik … weiterlesen

DEC112 – Notruf für Gehörlose

DEC112 steht für „Deaf Emergency Call 112“, den speziellen APP-Notruf für Gehörlose. Diese spezielle APP soll die speziellen Bedürfnisse von Gehörlosen optimal abbilden und auch Chats mit unseren Notrufspezialisten ermöglichen:

Also, APP sofort auf euer Handy laden und weitersagen!

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten