Mami ich möchte einen Hund!

Bitte nachdenken vor dem Schenken, danke!

Samariterbund – Nachdenktipp!

Zum Geburtstag oder vor Weihnachten wünschen sich viele Kinder ein Haustier. Kinder denken dabei allerdings nur selten an die damit anfallenden Aufgaben wie Gassi gehen, Füttern, Tierarztkosten usw.

Eltern tragen jedenfalls die Verantwortung dafür, dass das Tier ein Leben lang tiergerecht und seinen Bedürfnissen entsprechend betreut und versorgt wird. Außerdem haften diese z.B. bei Hunden in Wien bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ihrer Kinder für die Einhaltung des Leinen- und Maulkorbgebotes.

Samariterbund für Sicherheit im Zusammenleben von Mensch und Tier

Wir vom Samariterbund Favoriten versuchen dies bei unseren Besuchen in Kindergärten und Volksschulen frühzeitig zu vermitteln, erklärt Jochen Gold, Staffelkommandant der Besuchs- & Therapiebegleithundestaffel Wien-Favoriten.

“Die für eine erfolgreiche Tierhaltung, bei der Mensch und Tier viel Freude miteinander haben, notwendigen Grundkenntnisse werden von Therapiebegleithundeteams jedenfalls spielerisch und “kindgerecht” vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Sicherheit im Zusammenleben von Mensch und Tier um gefährliche Situationen und Unfälle zu vermeiden. In diesem Rahmen wird mit unseren ExpertInnen vermittelt, wie “Kind” sich einem Hund richtig nähert, ohne das Tier zu verunsichern”, ergänzt Jochen Gold.

Vor der Anschaffung eines Haustieres ……..

Was die Anschaffung eines Haustieres betrifft muss also auch den Eltern klar sein, was auf sie zukommt. Bevor ein Tier angeschafft wird geben die ExpertInnen der Samariterbund Therapiebegelithundestaffel Wien-Favoriten und die MA 60 – Veterinärdienste und Tierschutz jedenfalls gerne Auskunft.

Wenn Sie schon etwas Kuscheliges schenken wollen, dann unsere Samariterbund Plüschhunde.

Service

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten