Kindersitz-Test 2019

Rund 50% der bei einem Autounfall getöten Kinder könnten noch leben

Samariterbund – Sicherheitstipp!

Der ÖAMTC und seine Partner haben 24 Modelle in Hinblick auf Sicherheit, Bedienung & Ergonomie sowie Schadstoffprüfung getestet. 4 Modelle von “sehr gut” bis “nicht genügend”

Die meisten tödlichen Kinderunfälle passieren im Verkehr. Rund 50% der bei einem Autounfall getöten Kinder könnten noch leben, wenn sie richtig angeschnallt gewesen wären. Der Samariterbund empfielt Kinder bei ausnahmslos JEDER Autofahrt – auch wenn sie noch so kurz ist – richtig im Kindersitz anzuschnallen! Auch Airbags sind dabei ein wichtiges Thema, das es zu beachten gilt!

Was ist der richtige Sitz für mein Kind?

In vielen Ländern ist die Verwendung von Kindersitzen bis zum 12. Lebensjahr bzw. einer bestimmten Körpergröße Pflicht. Wer ohne unterwegs ist, dem drohen hohe Strafen. Wichtig! Ein geeignetes Kinderrückhaltesystem bewahrt das Kind schon bei leichten Unfällen vor Verletzungen. Vor dem Kauf eines Kindersitzes steht man oft vor einer großen Herausforderung. Beim ersten Kind noch mehr, aber auch bei Geschwisterkindern tun sich Fragen auf. Kann ich den alten Sitz noch verwenden? Kaufe ich einen Neuen oder einen Gebrauchten, worauf muss ich achten?

Kindersitz-Test 2019

Im Rahmen des Kindersitz-Tests 2019 haben der ÖAMTC und seine Partner 24 aktuelle Modelle einem umfassenden Test unterzogen. Das Ergebnis: Für 18 der 24 getesteten Kindersitze gab’s die Note “gut”, ein einziges Modell konnte die Bewertung “sehr gut” erreichen. Der Kindersitztest besteht aus drei Hauptkategorien: Sicherheit, Bedienung & Ergonomie sowie Schadstoffprüfung.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: ÖAMTC-
Bild: autobild.de