Hygiene im Rettungs- und Ambulanz-/Sanitätsdienst

Hygienemanagement ist ein zentrales Element der Qualitätssicherung bei der Patientenversorgung

Samariterbund – Wissen!

Hygiene ist ein wichtiger Bereich unserer täglichen Arbeit und es ist wichtig, auch speziell in diesem Bereich, immer auf dem Laufenden zu sein. Ein jährliches Fortbildungsseminar vermittelt das nötige Wissen.

Dazu müssen alle SamariterInnen das gesamte Spektrum von der Händehygiene bis zur Desinfektion beherrschen. Die Veranstaltung „Hygiene im Rettungsdienst“ gibt einen Überblick über die aktuellen hygienischen Anforderungen und Herausforderungen an den Rettungs- und Krankentransportdienst aber auch für Ambulanzdienste. Herausforderungen, wie der Transport infektiöser Patienten oder der Umgang mit multiresistenten Erregern, werden praxisnah erläutert.

Dabei steht die Umsetzung eines guten Hygienemanagements und Personalschutz im Fokus.

Themenschwerpunkte

  • Gesetzliche Grundlagen – Verankerung des Themas im MPG und SanG
  • Ausstattung eines RTW/KTW/Ambulanz hinsichtlich der Hygiene
  • Persönliche Hygiene und Schutzausrüstung
  • Flächendesinfektion allgemein
  • Händehygiene
  • Kontamination mit Körperflüssigkeiten
  • Infektionstransporte und Hygienemaßnahmenplan
  • u.v.m.

Ziel der Schulung ist es, die Teilnehmer für diesen Bereich zu sensibilisieren und die Wichtigkeit dieses Themas zu erläutern. Angeregte Diskussionen und die zahlreichen Fragen zeigen jeweils das große Interesse für dieses wichtige Thema.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quellen: Samariterbund, Meduni Wien, Netdoktor, Sozialministerium, Stadt wien
Foto: Samariterbund