Wiener Hitze-Ratgeber

Samariterbund informiert und gibt Hitze-Tipps für Mensch und Tier

Samariterbund – Hitzetipps!

Es wird heiß! Sie fragen sich, wie Sie in Wien der Hitze entfliehen können? Im Sommer können hohe Temperaturen in der Stadt belastend werden.

Leider unterschätzen ältere und kranke Menschen das heiße Wetter und viele Eltern und HundehalterInnen die Gefahr, wenn sie ihr Kind bzw. ihren Hund im Fahrzeug zurücklassen. Hitzewellen gehören zu den für die Menschheit tödlichsten Naturgefahren, und die von ihnen ausgehende Gefahr wird mit dem Fortschritt der Klimakrise nur noch ernster und verbreiteter werden.

In der Großstadt ist es am schlimmsten!

Hitzewellen betreffen Menschen in Städten am meisten, da dort viele Autos, Klima- und Industrieanlagen zusammenkommen und sich die Hitze stärker staut. Städte müssen sich besser darauf vorbereiten, ihre Bewohner vor gesundheitsgefährdender Hitze zu schützen. Die gute Nachricht ist, dass Hitzewellen vorhersagbar und vermeidbar sind. Die Maßnahmen, die Behörden ergreifen können, um Leben zu retten und Leid zu ersparen, sind einfach und bezahlbar.

Gezielte Maßnahmen jetzt setzen!

Der Wiener Hitzeratgeber liefert praktische Tipps zu Vorsorge und Verhalten bei Hitze und informiert über Anlaufstellen der Stadt Wien. Mobile Bäume, Fiakerduschen und Sprühnebel. Was witzig klingt, sind verzweifelte Versuche, die städtische Sommerhitze zu lindern. Auf Dauer muss sich in unserer modernen Stadt Wien jedoch mehr tun, um die Lebensqualität -und unser Überleben -zu sichern.

Übrigens: wie gut können Sie schwimmen bzw. wie schaut es mit Ihren Erste Hilfe Kenntnissen aus?

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten