Dement oder einfach vergesslich?

Informationen und hilfreiche Tipps zu Fragen rund um Demenzkrankheiten

Samariterbund – Gesundheits- und Sozialinfo!

Rund 130.000 Menschen sind in Österreich von Demenz betroffen. Der Demenz aktiv begegnen und individuelle Pflege sowie Unterstützung für Angehörige sind gefragt.

Demenz ist der Oberbegriff für mehr als 100 verschiedene Krankheiten, welche die Funktion des Gehirns beeinträchtigen. Besonders die geistigen, die sogenannten kognitiven Fähigkeiten wie das Denken, das Gedächtnis, die Orientierung und die Sprache sind bei Demenz betroffen.

Dadurch sind erkrankte Personen im Verlauf der Demenz zunehmend in ihren Aktivitäten des täglichen Lebens und/oder des Berufs eingeschränkt und auf Hilfe angewiesen. Jeder Mensch ist ab und zu vergesslich; der eine öfter, der andere seltener. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung, wenn Sie ab und zu unsicher sind, ob Sie die Haustür abgeschlossen oder die Brille verlegt haben.

Ein Arztbesuch ist ratsam

“Sollten Sie jedoch merken, dass die Vergesslichkeit zunimmt und in verschiedenen Alltagsbereichen auftritt, empfiehlt sich eine Abklärung beim Hausarzt. Der Verlust des Gedächtnisses ist allerdings nur eines der Symptome für Demenz. Je nach Krankheitsform kann sich eine Demenz auch anders äußern, beispielsweise indem sich das soziale Verhalten ändert”, erläutert Dr. med. univ. Thomas Kroiss, Gruppenarzt & Medizinischer Leiter des Samariterbund Bildungszentrums Favoriten.

“Auch die Gesundheits- und Sozialen Dienste des Samariterbundes in Wien haben eine große Auswahl an Dienstleistungen und Unterstützungsangeboten”, ergänzt Dr. Kroiss.

Mit Samariterbund Therapiebegleithunden der Demenz aktiv begegnen

“Unsere Besuchs- &Therapiebegleithunde-Teams helfen Patienten und Angehörigen, den Alltag besser zu bewältigen. In der Arbeit mit demenzerkrankten Menschen kann der Einsatz von Hunden oftmals erfreuliche Reaktionen und Erfolge bewirken. Sie tragen zur Entspannung bei, geben Sicherheit, vermitteln Nähe, können das Selbstvertrauen stärken, die Beweglichkeit und Koordination schulen und längst verloren Geglaubtes zutage fördern. Für diese Menschen sind unsere Besuche Streicheleinheiten für die Seele,” erklärt Jochen Gold, Staffelkommandant Besuchs- & Therapiebegleithunde Samariterbund Favoriten.

Leben mit Demenz Verhalten, Verstehen, Kommunikation mit Demenzkranken

Links zum Thema Demenz / Alzheimer

www.gesundheit.gv.at
Information und Service rund um Demenz

www.alzheimer-selbsthilfe.at
Alzheimer Selbsthilfegruppen in Österreich

www.alzheimer-gesellschaft.at
Informationen zu Demenz der Österreichischen Alzheimer Gesellschaft

www.deutsche-alzheimer.de
Informationen rund um das Thema Demenz (insbesondere zur Alzheimer-Krankheit) und hilfreiche Tipps. (Hinweis: Die rechtlichen und finanziellen Informationen beziehen sich auf die Rechtslage in Deutschland).

Krankheit – Formen der Demenz, Diagnose, Therapie und Forschung
Tipps für den Alltag und Broschüren und Informationsblätter zum Download
Angehörige – Umgang mit Demenzkranken

www.alz.ch
Umfassende Informationen zur Erkrankung, zum Leben mit Demenz und praktische Hinweise und Tipps. (Hinweis: Die rechtlichen, finanziellen und organisatorischen Informationen beziehen sich auf die Rechtslage in der Schweiz).

Broschüren
Praktische Unterstützung

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Quelle: Samariterbund Favoriten
Bild: Samariterbund Favoriten