Workshop für Ehrenamts-Ansprechpersonen

Wiener Bezirksgruppen im Samariterbund Landesverband Wien

Wien, 13.04.2018

Am 13.4.2018 fand im Samariterbund Landesverband Wien ein spezieller Workshop mit den Ehernamtsbeauftragten der 10 Wiener Samariterbund Gruppen statt. Vertreter für die Gruppe Favoriten ist Peter Erdle, Obmann der Gruppe.

Nach der Begrüßung durch Mag. Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer vom Samariterbund Landesverband Wien und Wolfgang Zimmermann, Ehrenamtsbeauftragter für das Bundesland Wien gab es eine Vorstellungsrunde der Teilnehmer und von der Abteilung Zukunft einen Kurzüberblick über erfolgreich abgeschlossen und umgesetzte und auch laufende/eingesteuerte Projekte von den bisher 8 durchgeführten Workshops der Bundesländer-Teams SAMMORROW.

Oliver Löhlein lieferte einen Impulsvortrag über das Freiwilligenwesen in Österreich und darauf folgte eine rege Diskussion. Vor allem wurden auch eigenen Erfahrungen eingebracht im Freiwilligenmanagement eingebracht.

Ideenplattform SAMthink

Von der Abteilung Zukunft wurde das Toolkit Freiwilligenmanagement beim Samariterbund noch einmal in Erinnerung gerufen mit der Bitte sich aktiv an aktuellen Diskussionen zu beteiligen aber auch eigene erfolgreich umgesetzte Projekte in den Ideenspeicher für andere Samariter Gruppen hineinzustellen.

Es wurde die neue Samariterbund Willkommensbroschüre vorgestellt die wir für zukünftige Erstgespräche mit Interessenten die beim ASBÖ mitarbeiten wollen, sehr gut einsetzen können. Gemeinsam wurden die Themenschwerpunkte für die nächste Besprechung im Rahmen eines Workshops erarbeitet.

Bedeutung des gemeinnützigen Sektors in Österreich

Österreich zeichnet sich durch ein sehr starkes Freiwilligenwesen aus, welches eine entscheidende Rolle im Einsatz-, Krisen- und Katastrophenmanagement spielt. Eine besondere Herausforderung stellt die Veränderung der Muster von Freiwilligkeit infolge des fortschreitenden gesellschaftlichen Wandels dar.

Fast die Hälfte der österreichischen Bevölkerung ist ehrenamtlich tätig. Damit leisten Freiwillige das Äquivalent von rund 200.000 Vollzeitarbeitsplätzen. Am häufigsten engagieren sich Menschen zwischen 50 und 59 Jahren, gefolgt von den über 60-jährigen. Trotz der 3,5 Millionen Menschen, die in Österreich ehrenamtlich tätig sind, spielte der Sektor in der Politik bislang nur eine untergeordnete Rolle.

Dringend notwendig sind der Ausbau der Infrastruktur durch Freiwilligenzentren und –messen sowie die Bereitstellung einer Unfall- und Haftpflichtversicherung für alle ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Bild: Samariterbund

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Like us on Facebook – klick here

Besuchen Sie auch unsere Seite Tipps & Infos

Den “Erste Hilfe Tipp des Monats” speziell für Sie gibt es hier

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit!

Ihre Spende stärkt unser Engagement für Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Soziales und nachhaltige Entwicklung! Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit und unseren Themen und helfen Sie uns – für uns ist jeder Beitrag wertvoll

Spendenkonto

Empfänger: Samariterbund Gruppe Favoriten
IBAN: AT36 1200 0006 5305 6002
BIC: BKAUATWW
Verwendungszweck: Spende für “Projekt eintragen”

Danke

… zurück zu News