Seniorenschwimmen beim Samariterbund

Fitness im Alter erhalten und warum Schwimmen die beste Sportart ist?

Wien, 22.11.2019

Kaum eine andere Sportart ist so gesund wie das Schwimmen. Schwimmen ist der perfekte Sport für Jung und Alt und eignet sich bestens, wenn man im Alter fit und beweglich bleiben möchte.

“Vielleicht hat auch Ihnen Ihr Arzt schon empfohlen, Schwimmen zu gehen und Sie konnten sich bis jetzt noch nicht entschließen. Die Samariterbund Wasserrettung in Wien Favoriten bietet auch spezielle Schwimmkurse für SeniorInnen an. Derzeit läuft gerade so ein Kurs im Amalienbad in Favoriten, die SeniorInnen und Senioren sind voll begeistert und schwimmen sich sozusagen glücklich und fit,” sagt Daniela Seitz, Bereichsleiterin Wasserrettung vom Samariterbund Favoriten.

SeniorInnen und Sport

“Viele Sportarten belasten die Gelenke, lassen den Blutdruck steigen und machen schon nach kurzer Trainingsdauer müde und erschöpft. Und genau damit kommen viele Sportarten für ältere Menschen nicht mehr in Frage. Vor allem bei Senioren treten häufig Erkrankungen aufgrund altersbedingten Verschleißes auf. Osteoporose, Bandscheibenprolaps, Arteriosklerose und Bluthochdruck zählen zu den häufigsten Erkrankungen, die im Alter auftauchen. Aus gesundheitlicher Sicht kommen viele Sportarten dann nicht mehr in Frage,” erklärt Dr. med. univ. Thomas Kroiss, Gruppenarzt & Medizinischer Leiter des Samariterbund Bildungszentrums Favoriten.

Schwimmen kann daher uneingeschränkt für Senioren empfohlen werden

“Im Wasser wird das Körpergewicht um ein Vielfaches aufgehoben. Bedingt durch die Schwerelosigkeit erfolgen keine Stöße oder Erschütterungen in den Gelenken. Die Muskeln können sanft trainiert werden, ohne, dass Sie das schnelle Gefühl der Überanstrengung haben. Gleichzeitig lässt das Schwimmen den Blutdruck nicht ansteigen. Der Stoffwechsel wird durch die regelmäßige, aber sehr schonende Bewegung angeregt und das Immunsystem wird gestärkt”, ergänzt Dr. Groiss.

Die Vorteile des Seniorenschwimmens auf einen Blick:

  • Nur ein Siebtel des eigenen Körpergewichtes wird getragen
  • Keine Erschütterungen oder Stöße in den Gelenken
  • Sanftes Training der Muskulatur
  • Stoffwechsel wird angeregt
  • Stärkung des Immunsystems
  • Kann der Demenz vorbeugen, bzw., den Verlauf positiv beeinflussen
  • Abbau von Stresshormonen

Experten haben erforscht, dass Schwimmen auch den Demenzverlauf positiv beeinflussen kann. Stress wird abgebaut, der seelische Zustand wird positiv beeinflusst und Schwimmen kann sogar bei Depressionen helfen.

Sie werden feststellen, dass sich Ihr Gesamtbefinden in kurzer Zeit deutlich verbessern wird.

Ich würde mich freuen Sie bei uns begrüßen zu können

Dipl.-Ing.in Dr.in Daniela Seitz
Bereichsleiterin Wasserrettung

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Foto: Samariterbund Favoriten und Alois Pommer
Quelle: Der Gesundheitsratgeber

Impressionen

Impressionen