1. Oktober = Internationaler Tag der älteren Menschen

Samariterbund zeigt Solidarität für Senioren und bietet aktiv Unterstützung an!

Wien, 01.10.2018

Während die Lebenserwartung steigt und die Zahl der älteren Menschen wächst, sinkt die Zahl der Jüngeren. Für Wirtschaft, Gesellschaft und Sozialorganisationen wie dem Samariterbund ist diese Situation eine große Herausforderung.

Daher ist es wichtig bereits im Kindesalter das Bewusstsein für seine eigene Gesundheit und seinen Körper zu stärken. Damit die Menschen auch im Alter eine möglichst hohe Lebensqualität genießen können, sind spezielle Maßnahmen zur Prävention und verbesserten Versorgung wichtig.

Samariterbund und Menschen 50 Plus

Mit zunehmendem Alter fällt es vielen Menschen immer schwerer, ihren Alltag wie gewohnt zu bewältigen. Ein langes Leben in den eigenen vier Wänden ist aber dennoch möglich, wenn ein Netzwerk aus Helfern und Dienstleistern professionell koordiniert wird. Auch die Wiener Wohngemeinschaften des Samariterbundes in Wien erfreuen sich großer Beliebtheit.

“Im Monat der SeniorInnen gibt es zahlreiche Aktionen in Wien. Besonders die Gesundheit und sozialen Dienste des Samariterbundes in Wien haben ein breites Angebot für Seniorinnen. Speziell in Favoriten gibt zahlreiche Aktivitäten für Menschen 50+ und langjährige Kooperationen mit Seniorenwohnheimen, Pensionistenclubs und Senioreneinrichtungen. Bei unseren zahlreichen Öffentlichkeitsveranstaltungen geben wir Information über Einrichtungen der Stadt Wien, im Bezirk und des Samariterbundes die das Leben für Senioren erleichtern”, so Peter Erdle, Projektverantwortlicher und Obmann der Samariter in Favoriten.

Solidarität zeigen

“Ziel dieses Aktionstags ist es, die Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Zudem soll der „Tag der älteren Generation” die Leistungen der älteren Menschen und deren Gewinn für die Gesellschaft hervorheben. Besonders wichtig ist es auch gegen die Altersarmut anzukämpfen und diesbezüglich konkrete Maßnahmen zu setzen”, ergänzt Erdle!

Zugleich ist der internationale Tag der älteren Menschen ein Appell an die Solidarität zwischen den verschiedenen Generationen, zwischen Alt und Jung. Denn wir leben als ältere und jüngere Menschen zusammen, nicht allein. Und wir können nur mit- und voneinander leben und lernen. Es muss unumstößlich feststehen, dass jeder Mensch in Österreich in Würde und Sicherheit altern kann.

“Die Internationalen Tage prägen bereits unsere Jugendarbeit bei der Samariterjugend und daher beschäftigen wir uns auch mit diesen Themen und machen dazu diverse Vorträge, Workshops und Exkursionen”, ergänzt Erdle!

Freiwillig engagiert

Ältere Menschen sind gerne bereit, sich selbst im gesellschaftlichen Leben zu engagieren, ehrenamtliche Tätigkeiten zu übernehmen oder einfach an und in einer Gemeinschaft mitzuarbeiten. Die SeniorInnen sind politisch interessiert und bringen auch viel Verständnis für den notwendigen Wandel in unserer Gesellschaft auf.

Links zum Thema

Foto: © Samariterbund Linz – Danke für das Fotocredit
Quelle: Samariterbund Favoriten

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Achtung!!! Neue Adresse
NEUE ADRESSE

… zurück zu News