15. Mai = Internationaler Tag der Familie

Der Samariterbund nimmt seine Verantwortung war

Wien, 14.05.2019

Familien sind das Herz der Gesellschaft. Unter Familie versteht man nicht nur die Kernfamilie bestehend aus Elternteil und Kinder, sondern auch andere Formen wie Großfamilien und Patchworkfamilien.

In den letzten Jahren haben sich nicht nur Familienformen stark geändert, sondern auch die Anforderungen: Die klassische Mutter-Vater-Kind-Konstellation wurde durch Alleinerziehende, Patchworkfamilien, Pflege- und Adoptivfamilien und eingetragene Partnerschaften abgelöst. Familie wurde ein bunter Begriff für die Vielfalt des Lebens.

Das ausgewogene Verhältnis zwischen Arbeit, Familie und Freizeit, stellt jede Familie vor eine große Herausforderung. Dieser Tag steht dieses Jahr unter dem Motto: „Familien und Klimaschutz. Der Internationale Tag der Familie am 15. Mai ist ein von den Vereinten Nationen (UN) ausgerufener Tag zur Bekräftigung der Bedeutung von Familien. Mit SDG-13 sind die von der UN beschlossenen Nachhaltigkeitsziele gemeint.

„Zeit zu haben für die Familie ist das wichtigste Gut“

Familie leben heißt vor allem auch eine gute Zeit mit- und füreinander haben (zu können). Familien- und Erwerbsleben zu vereinbaren ist eine schwierige Aufgabe: Die Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt an Flexibilität und Belastbarkeit sind groß, häufig sind heute beide Elternteile erwerbstätig und auch die normativen Erwartungen an eine „gute“ Elternschaft haben zugenommen.

Samariterbund nimmt Verantwortung war

“Wichtig ist, dass Familien noch mehr entlastet werden und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessert wird. Wir wollen Familien mit Angeboten unterstützen und für sie (auch zeitliche) Entlastungsstrukturen bieten. Dazu gehören z.B. Kinderbetreuungsangebote in den Randzeiten, Ferienprogramme, Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige u.s.w. Denn nur so können Bedürfnisse von Familien ermittelt, familienrelevante Themen flexibel aufgegriffen und Angebote passgenau entwickelt werden.Wie wir arbeiten vor allem lebensweltorientiert – systemisch – ganzheitlich und lösungsorientiert. Der Samariterbund hilft mit verschiedenen Projekten Kindern in Armut”, erklärt Peter Erdle, Obmann vom Samariterbund Favoriten!

“Der Samariterbund steht vor allem für soziale Sicherheit im Alter. Derzeit ist die Zahl der Pflegebedürftigen noch stabil, doch ab 2020 beginnt ein starker Anstieg. Anlässlich des internationalen Tages der Familie warnt der Samariterbund vor einem möglichen Pflegenotstand und Armut. Würde im Alter verlangt neben optimaler Pflege auch eine motivierende und vor allem individuelle Alltagsgestaltung.Um im Alter ein Einkommen zum Auskommen zu haben, fordern wir vor allem eine Sicherung des staatlichen Pensionssystems”, ergänzt Erdle.

Familieninstitution lebt von Beteiligung

Unsere Familienintensivbetreuung ist ein Angebot zur Unterstützung von Eltern und ihren Kindern in schwierigen Zeiten beziehungsweise in belastenden Lebenssituationen. Hierbei werden vor allem familienspezifische Themen unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes der Familie berücksichtigt. Der Samariterbund zeigt dabei Verantwortung bei zahlriechen soziale Projekten für Menschen. Der Samariterbund offeriert auch ein breites Pflegeangebot vom mobilen Notruf bis hin zur 24-Stunden-Betreuung, die wiederum Familien ein wenig entlasten.

Viel Info und Beratung am Tag des Samariterbundes in Wien

Der Samariterbund Wien veranstaltet jährlich den Tag des Samariterbundes, das ist ein ein Erlebnistag für die ganze Familie. Besonders Bildung ist wichtig und muss für Familien auch leistbar sein. Wir geben Kinder die Chance durch Gratis Nachhilfe im Lernleo.

Wien ist Kinderstadt, ist Familienstadt, ist Jugendstadt

Keine andere europäische Stadt hat so ein großes und nicht-kommerzielles Kinder- und Jugendangebot im Freizeitbereich wie Wien.

Auch die Samariterjugend versucht mit einem vielseitigen Programm Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Erfahrene Betreuerinnen und Betreuern vermitteln in den Jugendgruppen spielerisch soziale Kompetenz. “Gruppenarbeit und zahlreiche Aktivitäten öffnen nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern die Augen für ein gesundheitsbewusstes und verantwortungsvolles Miteinander”, erklärt Peter Erdle, Obmann vom Samariterbund Favoriten!

Aktuell: Einladung zum Tag des Samariterbundes in Wien am 25. Mai 2019

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bild: pixabay.com
Quelle: UN