Der Samariterbund Gruppe Favoriten sagt Danke für 2018

Gemeinsame Weihnachts- und Jahresabschlussfeier unter Freunden!

Wien, 15.12.2018

Wie jedes Jahr möchten wir das Jahresende dazu nutzen, um uns ganz herzlich bei allen zu bedanken die uns auch 2018 wieder tatkräftig unterstützt haben.

Der Vorstand hat am 15. Dezember 2018 traditionell seine aktiven Mitglieder, Freunde und Gönner des Samariterbundes Gruppe Wien-Favoriten zur Weihnachts- und Jahresabschlussfeier – wieder ins Austria Trend Hotel Messe/Prater eingeladen.

Der Bezirk Favoriten zum Engagement der SamariterInnen

Bezirksvorsteher Marcus Franz – selbst auch Samariter und mehrere Bezirksräte waren als Vertreter des Bezirks gekommen:

“Was die SamariterInnen im bevölkerungsreichsten Bezirk Wien in Favoriten leisten ist äußerst beeindruckend. Begonnen als kleine Organisation mit einem kleinen Zimmer in der SPÖ Bezirksorganisation Favoriten hat sich die Gruppe Favoriten zu einer starken Rettungs- und Sozialorganisation mit einem nunmehr neuen Gruppenlokal im Herzen Favoritens mit modernen Einsatzfahrzeugen und vor allem über 100 engagierten aktiven SamariterInnen entwickelt. Das Neue Samariterbund Ausbildungs-, Informations-, Beratungs- & Kompetenzzentrum in Favoriten ist für unsere BürgerInnen und Bürger praktisch nicht mehr aus unserem Bezirk wegzudenken und ergänzt vor allem das Bildungsangebot in Favoriten.”

“Besonders die Erfolge der Therapiebegleithundestaffel Favoriten und der engagierte Einsatz in Kindertagesheimen und Schulen, Behinderten-, Pflege- und Altenheime, Krankenhäuser und Sozialstationen und die Öffentlichkeitsarbeit bei Veranstaltungen sind immer sehr beeindruckend.”

“Die sehr erfolgreichen Projekte: Leben retten – kinderleicht und Samariter-HundeTeams machen Schule sind wichtig und richtig. Es ist das ehrgeizige Ziel der Samariter in Favoriten bereits 6- bis 10-Jährigen die Angst vor Tieren zu nehmen und sie altersgerecht für Notfälle FIT zu machen.”

“Dafür möchten wir dem Motor der Gruppe Obmann Peter Erdle und seinem Team danken und vor allem gratulieren.* Hervorzuheben ist dabei, dass der Samariterbund in Favoriten diese Leistungen rein ehrenamtlich d.h. ohne einen hauptamtlichen Mitarbeiter oder einen Zivildienstleistenden erbracht werden, und das ist wirklich beeindruckend.”

Samariterbund Landesverband Wien

Vizepräsident Wolfgang Zottl, Landesgeschäftsführer Oliver Löhlein und Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann lobten die erfolgreiche und hervorragende Zusammenarbeit mit dem Landesverband und mit den anderen Wiener Bezirksgruppen:

Löhlein berichtete über die Entwicklung des Samariterbundes in Wien und sprach vor allem die Herausforderungen an, die auf unsere Stadt und auf den Samariterbund in Wien 2019 zukommen werden und hielt gleichzeitig fest, dass der Samariterbund Gruppe Favoriten ein wesentlicher Eckpfeiler für den Samariterbund in Wien ist.

Besonders hervorgehoben wurden z.B. die aktuelle Entwicklung im Rettungs- und Krankenbeförderungsdienst und die gesundheitspolitischen Maßnahmen der Stadt Wien, die Wichtigkeit des Winterquartiers in der Gudrunstraße, der Sozialmarkt in der Gellertgasse, das Haus Sama wo sowohl Übergangswohnplätze als auch Sozial betreute Wohnplätze angeboten werden und die gute Zusammenarbeit mit dem Fond Soziales Wien und der Bezirksvorstehung Favoriten.

“In den letzten Jahren waren wir leider wiederholt mit der Tatsache konfrontiert, dass verschiedene Akteure versuchten, den Unterschied zwischen einem qualifizierten Krankentransport und der Krankenbeförderung kleinzureden. Aus diesem Grund ist es uns sehr wichtig hervorzuheben, dass mit diesem neuen Gesetz nun klar geregelt wird, welche Transporte nur von qualifizierten, anerkannten Rettungs- und Krankentransportorganisationen durchgeführt werden dürfen und welche Bedeutung die Begleitung durch qualifizierte RettungssanitäterInnen während eines Transports für das Wohl und die Sicherheit der PatientInnen hat.”

“Die wichtigste Spende an den Samariterbund Favoriten ist die Zeitspende in Form der ehrenamtlichen Mitarbeit. Freiwilligenarbeit allerdings braucht die notwendigen Rahmenbedingungen, die notwendigen finanziellen Mittel, denn Freiwilligenarbeit ist nicht umsonst, aber auch nicht gratis. Solidarität und Nächstenliebe – es ist das, was uns als Gemeinschaft ausmacht und zusammenhält. Allen Ehrenamtlichen gebührt großer Dank und Anerkennung.”

“Neben den vielfältigen Leistungen die der Samariterbund für die Wiener Bevölkerung erbringt ist vor allem die demografische Entwicklung der Bevölkerung und die Kürzungen der Regierung bei Sozialleistungen eine der größten Herausforderungen für den Samariterbund und alle anderen Sozialorganisationen.”

“In diesem Sinne möchte auch wir uns bei allen WegbegleiterInnen, PartnerInnen und SponsorInnen bedanken, die den Samariterbund in Wien bei den vielfältigen Herausforderungen unterstützt haben und dies weiter tun.”

Samariterbund Gruppe Favoriten

Obmann Peter Erdle und seine zwei Stellvertreter Sabine Zimmermann und Manfred Wandl bedankten sich bei den SamariterInnen und hielten folgendes fest:

“Der Jahreswechsel naht mit riesigen Schritten. Das Jahr gut abschließen heißt gut ins neue starten. Und wie ein Jahr in Erinnerung bleibt, hängt davon ab, wo wir die Meilensteine setzen. Heute wollen wir das alte Jahr gut abzuschließen und uns Zeit nehmen für einen positiven Rückblick. Der Samariterbund Favoriten ist in 8 Einsatzbereichen erfolgreich tätig und hat 3 schöne Projekte laufen. Es war wieder ein bewegtes Jahr mit vielen Neuerungen und Veränderungen aber auch vielen Erfolgen. Es ist schön, ein Teil dieser bewegenden Organisation zu sein, und wir können voller Stolz auf ereignisreiche und erfolgreiche Jahre der Gruppe Favoriten zurückblicken.”

“Gemeinsam statt einsam ist auch unser Motto bei der Zusammenarbeit. Herzlich Willkommen waren daher auch die SamariterInnen aus den befreundeten Wiener Gruppen die mit uns sehr gut zusammenarbeiten.”

“Unsere SamariterInnen leisten das ganze Jahr hindurch hervorragende und qualitativ hochwertige Arbeit. Alles, was wir erreicht haben, war auch dank vieler Unterstützer möglich. Daher möchten wir uns sehr herzlich bei allen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, SponsorInnen und FörderInnen für ihre wichtige Arbeit und Unterstützung bedanken, sie machen viele unserer Projekte überhaupt erst möglich.”

Nach den Ansprachen gab es dann von Obmann Peter Erdle die erlösenden Worte „Das Buffet ist eröffnet“.

Ein besonders schöner weihnachtlicher Teil

Für Ton+Technik sowie für die musikalische Untermalung und weihnachtliche Stimmung sorgte auch dieses Jahr wieder Familie Brauner.

Nach dem Buffet wurden Gedichte aufgesagt und besondere Weihnachtsgeschichten erzählt, es gab Geschenke für Mitarbeiterinnen die besondere Leistungen vollbracht haben und ganz besondere Geschenke für unsere treuen Vierbeiner.

Die Samariterjugend Favoriten überreichte jedem Gast ein Sackerl mit selbstgebackenen Keksen. Es gab natürlich auch ein diverse Leckerlis für unsere Hunde. Danke an dieser Stelle für die tollen selbstgefertigten Einsatz-Halstücher für unsere Samariterbund Therapiebegleithundeteams.
Auch unser alljährlicher Appell Bitte kein Tier unter dem Weihnachtsbaum und einen vernünftigen Geschenks-Tipp von unserer Hundestaffel: Samariterbund Plüsch-Rettungshunde – Ein sinnvolles Geschenk durfte da nicht fehlen!

Der Vorstand der Gruppe Favoriten sagt …

Danke auch an all jene, die nicht zur Feier kommen konnten und uns eine wertvolle Stütze bei unserer wichtigen Aufgabe sind.

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Bilder: Copyright by Dokuteam Samariterbund Favoriten und Alois Pommer

Impressionen

Impressionen