Therapiebegleithundeprüfung erfolgreich abgeschlossen

Zwölf Hundeteams vom Samariterbund Favoriten durch Messerli Institut überprüft!

Wien, 19.01.2008

Nach sehr intensiven Trainingseinheiten in den letzten Monaten und einer vereinsinternen Einsatzüberprüfung traten am 01.10.2017 genau 12 Hundeteams von der Samariterbund Therapiebegleithundestaffel Favoriten zur gesetzlich vorgeschriebenen Einsatzüberprüfung an.

Anerkennung eines Hundes als Therapiebegleithund

Damit ein Hund als Therapiebegleithund anerkannt wird, muss er die durch die Prüf- und Koordinierungsstelle des Messerli Forschungsinstituts, Veterinärmedizinische Universität Wien durchgeführte Beurteilung positiv absolvieren.

Die spezifischen Voraussetzungen wie auch alle wichtigen Informationen und Inhalte dieser Beurteilung sind in der Prüfungsordnung für die Beurteilung von Therapiebegleithundeteams. Diese Beurteilung muss zur Aufrechterhaltung der Anerkennung jährlich wiederholt werden.
(Link zur Prüfungsordnung für Therapiebegleithunde)

Alle 12 TeilnehmerInnen haben mit Ihren Vierbeinern diese wichtige Eisnatzüberprüfung geschafft. Obmann Peter Erdle bedankte sich im speziellen beim Richterkomitee und bei allen Ausbildnern, Helfern, Figuranten und KollegInnen die zum Erfolg beigetragen haben und gratulierte allen Teilnehmern zum Erfolg.

Voraussetzungen und Beurteilungskriterien

Vor allem die Gesundheit des Tieres musste vorab von einem Tierarzt mittels eines eigenen Gesundheitscheck festgestellt werden. Auch mussten von allen Teams eine gewisse Anzahl von Assistenzeinsätzen mit erfahrenen Teams sowie Einsätze erbracht werden.

In möglichst einsatznahen Übungsszenarien mit Figuranten wurden die Teams praktisch überprüft und dem/der Hunderführer/in jeweils ein persönliches Feedback gegeben. Bei der Beurteilung wurde auf Kontrollierbarkeit und auf das funktionierende Zusammenspiel mit Kindern, älteren Personen und Menschen mit Behinderung, sowie mit dem/der Hundeführer/in geachtet damit auch verbunden das Sozial- und Umweltverhalten geachtet.

Ebenso wurde bei den HundeführerInnen auf den Umgang mit dem eigenen Therapiebegleithund, Schutz vor Überlastung, Erkennen und Verhalten bei Stress geschaut.

Theoretischer Einsatzüberprüfung

Grundlegende Aspekte rund um den Hund wie Haltung und Pflege des Hundes, der Hund als soziales Lebewesen, das Lernverhalten bei Hunden, Beschwichtigungssignale, medizinische Grundlagen, die Sprache des Hundes verstehen, die richtige Beschäftigung für den Hund, gesetzliche Bestimmungen für HundehalterInnen und vieles mehr wurden vorab von uns theoretisch überprüft. Dies alles ist im Handbuch zur Prüfungsvorbereitung niedergeschrieben und musste von allen vorab eingehend studiert werden.

Die KollegInnen vom Samariterbund Gruppe Wien-Favoriten gratulieren recht herzlich zur bestandenen Überprüfung.

Bilder: © by ASBÖ Dokuteam Favoriten und Alois Pommer – Have a look at my photo gallery

Zur Samariterbund Therapiebegleithundestaffel Favoriten kommst du hier

Ihre SamariterInnen aus Wien Favoriten

Like us on Facebook – klick here

Besuchen Sie auch unsere Seite Tipps & Infos

Den “Erste Hilfe Tipp des Monats” speziell für Sie gibt es hier

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit!

Ihre Spende stärkt unser Engagement für Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Soziales und nachhaltige Entwicklung! Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit und unseren Themen und helfen Sie uns – für uns ist jeder Beitrag wertvoll

Spendenkonto

Empfänger: Samariterbund Gruppe Favoriten
IBAN: AT36 1200 0006 5305 6002
BIC: BKAUATWW
Verwendungszweck: Spende für “Projekt eintragen”

Danke

… zurück zu News

Impressionen